Wird eine Indy-500-Tradition gebrochen? Garantierte Startplätze "in Diskussion"

geteilte inhalte
kommentare
Wird eine Indy-500-Tradition gebrochen? Garantierte Startplätze "in Diskussion"
Autor:
12.11.2019, 16:03

Roger Penske deutet an, dass es bei der Qualifikation zum wichtigsten Rennen im IndyCar-Kalender künftig Bevorzugungen für Vollzeit-Teams geben könnte

Der Monat Mai steht in Indianapolis seit mehr als 100 Jahren im Zeichen des Indy 500. Das gilt nicht nur, weil das Rennen stets Ende Mai stattfindet, sondern weil sich die Trainings und das Qualifying traditionell über mehrere Wochen hinziehen.

Der Modus für das Qualifying zum Indy 500 wurde in jüngster Vergangenheit mehrfach verändert. So werden die Startplätze in den ersten drei Reihen seit einigen Jahren im Top-9-Shootout ermittelt. Zudem wurde das Format des "Bump Day" mehrfach angepasst, also die Vorgaben, unter denen die letzten der traditionell 33 Startplätze für das Rennen aufgefüllt werden.

Eines war jedoch immer gleich: Für eben diese 33 Startplätze konnten sich bislang sowohl Vollzeit-Teams aus der IndyCar-Serie qualifizieren als auch Teams, die nur beim Saisonhöhepunkt aufkreuzten. Das könnte sich in Zukunft aber ändern.

Roger Penske

Roger Penske: Neuer Besitzer der IndyCar-Serie und des Indianapolis Motor Speedway

Foto: IndyCar Series

Roger Penske, der neue Besitzer des Indianapolis Motor Speedway und der IndyCar-Serie, schließt nicht aus, dass es beim Indy 500 künftig garantierte Startplätze für die fest in der IndyCar-Serie eingeschriebenen Vollzeit-Teams gibt. Man denkt über ein System nach, das an das Charter-System der NASCAR angelehnt ist.

"Dieses Thema wurde schon in der Vergangenheit diskutiert und ich sehe als es strategische Diskussion in der Führungsetage", so Penske vor wenigen Tagen anlässlich der Bekanntgabe, dass er die Besitzrechte am Indianapolis Motor Speedway (IMS) und der IndyCar-Serie von Hulman & Company übernimmt.

"Momentan möchte ich [zum Thema garantierte Startplätze beim Indy 500] weder einen Kommentar in die eine noch in die andere Richtung abgeben", so Penske und weiter: "Ich finde, ein Teil der Spannung bestand in der Vergangenheit darin, zu sehen, wer es ins Starterfeld schafft. Wir müssen aber auch an die Leute denken, die die gesamte Saison fahren und damit diese Rennserie im gesamten Land, und potenziell weltweit, repräsentieren. Wir müssen sicherstellen, dass das entsprechend gewürdigt wird."

Bedenken, wonach es einen Interessenskonflikt geben könnte, weil das Team Penske künftig gewissermaßen in der eigenen Rennserie an den Start geht, versuchte Roger Penske aber umgehend zu entkräften. "Ich weiß, was Integrität ist und deshalb muss es eine klare Trennung geben", leitete er seine Ausführungen zum Thema Interessenskonflikt ein.

Fotostrecke: Alle Penske-Champions in ALMS, Can-Am, IMSA, IndyCar, NASCAR, Supercars:

Fotostrecke
Liste

1972 - Can-Am: George Follmer (Porsche 917/10)

1972 - Can-Am: George Follmer (Porsche 917/10)
1/27

Foto: LAT Images

5 Saisonsiege (Braselton, Mid-Ohio, Elkhart Lake, Laguna Seca, Riverside)

1973 - Can-Am: Mark Donohue (Porsche 917/30)

1973 - Can-Am: Mark Donohue (Porsche 917/30)
2/27

Foto: LAT Images

6 Saisonsiege (Watkins Glen, Mid-Ohio, Elkhart Lake, Edmonton, Laguna Seca, Riverside)

1977 - USAC: Tom Sneva (Penske-Cosworth PC5 / McLaren-Cosworth M24)

1977 - USAC: Tom Sneva (Penske-Cosworth PC5 / McLaren-Cosworth M24)
3/27

Foto: LAT Images

2 Saisonsiege (College Station I, Pocono)

1978 - USAC: Tom Sneva (Penske-Cosworth PC6; 2.v.l.)

1978 - USAC: Tom Sneva (Penske-Cosworth PC6; 2.v.l.)
4/27

Foto: LAT Images

kein Saisonsieg

1979 - CART: Rick Mears (Penske-Cosworth PC6 und PC7)

1979 - CART: Rick Mears (Penske-Cosworth PC6 und PC7)
5/27

Foto: Indianapolis Motor Speedway

3 Saisonsiege (Indy 500, Trenton III, Atlanta III)

1981 - CART: Rick Mears (Penske-Cosworth PC9B)

1981 - CART: Rick Mears (Penske-Cosworth PC9B)
6/27

Foto: Indianapolis Motor Speedway

6 Saisonsiege (Atlanta I, Atlanta II, Riverside, Brooklyn, Watkins Glen, Mexico City)

1982 - CART: Rick Mears (Penske-Cosworth PC10)

1982 - CART: Rick Mears (Penske-Cosworth PC10)
7/27

Foto: LAT Images

4 Saisonsiege (Phoenix I, Atlanta, Pocono, Riverside)

1983 - CART: Al Unser (Penske-Cosworth PC10B und PC11)

1983 - CART: Al Unser (Penske-Cosworth PC10B und PC11)
8/27

Foto: Indianapolis Motor Speedway

1 Saisonsieg (Cleveland)

1985 - CART: Al Unser (March-Cosworth 85C)

1985 - CART: Al Unser (March-Cosworth 85C)
9/27

Foto: Indianapolis Motor Speedway

1 Saisonsieg (Phoenix)

1988 - CART: Danny Sullivan (Penske-Chevrolet PC17)

1988 - CART: Danny Sullivan (Penske-Chevrolet PC17)
10/27

Foto: Indianapolis Motor Speedway

4 Saisonsiege (Portland, Brooklyn, Nazareth, Laguna Seca)

1994 - CART: Al Unser Jr. (Penske-Ilmor PC23 / Penske-Mercedes PC23)

1994 - CART: Al Unser Jr. (Penske-Ilmor PC23 / Penske-Mercedes PC23)
11/27

Foto: IndyCar Series

8 Saisonsiege (Long Beach, Indy 500, Milwaukee, Portland, Cleveland, Mid-Ohio, Loudon, Vancouver)

2000 - CART: Gil de Ferran (Reynard-Honda 2KI)

2000 - CART: Gil de Ferran (Reynard-Honda 2KI)
12/27

Foto: Michael L. Levitt / Motorsport Images

2 Saisonsiege (Nazareth, Portland)

2001 - CART: Gil de Ferran (Reynard-Honda 2KI und 01i)

2001 - CART: Gil de Ferran (Reynard-Honda 2KI und 01i)
13/27

Foto: KOZ

2 Saisonsiege (Rockingham, Houston)

2006 - IRL: Sam Hornish Jr. (Dallara-Honda IR03)

2006 - IRL: Sam Hornish Jr. (Dallara-Honda IR03)
14/27

Foto: Earl Ma

4 Saisonsiege (Indy 500, Richmond, Kansas City, Sparta)

2006 - ALMS (LMP2): Sascha Maassen/Lucas Luhr (Porsche RS Spyder) *

2006 - ALMS (LMP2): Sascha Maassen/Lucas Luhr (Porsche RS Spyder) *
15/27

Foto: Tom Haapanen

* jeweils 3 Saisonsiege für Maassen (Salt Lake City, Elkhart Lake, Braselton) und Luhr (Salt Lake City, Mosport, Laguna Seca)

2007 - ALMS (LMP2): Romain Dumas/Timo Bernhard (Porsche RS Spyder)

2007 - ALMS (LMP2): Romain Dumas/Timo Bernhard (Porsche RS Spyder)
16/27

Foto: Richard Sloop

8 Saisonsiege (Long Beach, Houston, Mid-Ohio, Elkhart Lake, Mosport, Detroit, Braselton, Laguna Seca)

2008 - ALMS (LMP2): Romain Dumas/Timo Bernhard (Porsche RS Spyder)

2008 - ALMS (LMP2): Romain Dumas/Timo Bernhard (Porsche RS Spyder)
17/27

Foto: Luis Betancourt

4 Saisonsiege (Sebring, St. Petersburg, Salt Lake City, Mid-Ohio)

2010 - NASCAR Nationwide: Brad Keselowski (Dodge Charger und Challenger)

2010 - NASCAR Nationwide: Brad Keselowski (Dodge Charger und Challenger)
18/27

Foto: Michael C. Johnson

6 Saisonsiege (Talladega, Richmond I, Nashville, Brooklyn, Charlotte II, St. Louis II)

2012 - NASCAR Cup: Brad Keselowski (Dodge Charger)

2012 - NASCAR Cup: Brad Keselowski (Dodge Charger)
19/27

Foto: Getty Images

5 Saisonsiege (Bristol I, Talladega I, Sparta, Chicago, Dover II)

2014 - IndyCar: Will Power (Dallara-Chevrolet DW12)

2014 - IndyCar: Will Power (Dallara-Chevrolet DW12)
20/27

Foto: John Cote

3 Saisonsiege (St. Petersburg, Detroit I, Milwaukee)

2016 - IndyCar: Simon Pagenaud (Dallara-Chevrolet IR12)

2016 - IndyCar: Simon Pagenaud (Dallara-Chevrolet IR12)
21/27

Foto: IndyCar Series

5 Saisonsiege (Long Beach, Birmingham, GP Indianapolis, Mid-Ohio, Sonoma)

2017 - IndyCar: Josef Newgarden (Dallara-Chevrolet IR12)

2017 - IndyCar: Josef Newgarden (Dallara-Chevrolet IR12)
22/27

Foto: Indianapolis Motor Speedway

4 Saisonsiege (Birmingham, Toronto, Mid-Ohio, St. Louis)

2018 - NASCAR Cup: Joey Logano (Ford Fusion)

2018 - NASCAR Cup: Joey Logano (Ford Fusion)
23/27

Foto: Logan Whitton / Motorsport Images

3 Saisonsiege (Talladega I, Martinsville II, Homestead)

2018 - Supercars: Scott McLaughlin (Ford Falcon FG X)

2018 - Supercars: Scott McLaughlin (Ford Falcon FG X)
24/27

Foto: Dirk Klynsmith / Motorsport Images

9 Saisonsiege (Melbourne I, Phillip Island I, Phillip Island II, Barbagallo I, Barbagallo II, Hidden Valley I, Ipswich I, Pukekohe II, Newcastle I)

2019 - IndyCar: Josef Newgarden (Dallara-Chevrolet IR12)

2019 - IndyCar: Josef Newgarden (Dallara-Chevrolet IR12)
25/27

Foto: Geoffrey M. Miller / Motorsport Images

4 Saisonsiege (St. Petersburg, Detroit I, Fort Worth, Newton)

2019 - IMSA: Dane Cameron/Juan Pablo Montoya (Acura ARX-05)

2019 - IMSA: Dane Cameron/Juan Pablo Montoya (Acura ARX-05)
26/27

Foto: Michael L. Levitt / Motorsport Images

3 Saisonsiege (Mid-Ohio, Detroit, Laguna Seca)

2019 - Supercars: Scott McLaughlin (Ford Mustang GT)

2019 - Supercars: Scott McLaughlin (Ford Mustang GT)
27/27

Foto: Dirk Klynsmith / Motorsport Images

18 Saisonsiege (Adelaide I, Adelaide II, Melbourne I, Melbourne II, Melbourne IV, Symmons Plains I, Phillip Island I, Barbagallo II, Winton I, Winton II, Hidden Valley I, Hidden Valley II, Townsville I, Ipswich II, Tailem Bend I, Tailem Bend II, Pukekohe II, Bathurst)

Mit Bildmaterial von LAT.

Roger Penske garantiert fairen Wettbewerb in der IndyCar-Serie

Vorheriger Artikel

Roger Penske garantiert fairen Wettbewerb in der IndyCar-Serie

Nächster Artikel

Michael Andretti gibt zu: Gespräche mit Alonso über Indy 500

Michael Andretti gibt zu: Gespräche mit Alonso über Indy 500
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Tags roger penske
Urheber Mario Fritzsche