Zak Brown: Vollzeit-IndyCar-Einstieg von McLaren "sehr wahrscheinlich"

geteilte inhalte
kommentare
Zak Brown: Vollzeit-IndyCar-Einstieg von McLaren "sehr wahrscheinlich"
Autor:
Co-Autor: David Malsher
16.04.2019, 10:32

Laut McLaren-Chef Zak Brown ist der Einstieg des Teams in die IndyCar-Serie nur noch eine Frage der Zeit - McLaren will jetzt alles Nötige in die Wege leiten

Die IndyCar-Serie könnte schon bald um ein Team reicher werden. Laut Geschäftsführer Zak Brown plant McLaren einen Vollzeit-Einstieg in die Serie, weil jetzt alle wichtigen Positionen im Formel-1-Team besetzt sind. Welche die erste Vollzeit-Saison des Teams werden wird, ist aber noch offen. Sowohl 2020 als auch 2021 stehen im Raum für den Start des McLaren-Engagements.

"Wir sind ein großer Fan der Serie", sagt der McLaren-Boss. "Das Racing ist großartig und es gibt tolle Teams sowie Fahrer. Es ist eine Serie, in der McLaren an den Start gehen will." Der Fokus liege aber noch immer auf der Formel 1, stellt Brown klar. Er sagt: "Da wir jetzt aber die Führungspositionen dort besetzt haben, sind wir nun komplett."

Laut Brown sind auch die Shareholder von McLaren an einem Einstieg der Marke in die amerikanische Formelserie interessiert. "Es geht nicht darum, ob wir einsteigen, sondern wann", so Brown weiter. "Die Frage ist, ob wir es schon in der Saison 2020 schaffen. Diese Entscheidung müssen wir voraussichtlich im Sommer treffen."

Ein Einstieg in der Saison 2020 ist noch nicht vom Tisch und als Alternative wird ein Start im Jahr 2021 gehandelt, falls der Zeitplan doch zu eng gestrickt ist.

Ein großer Vorteil seien die geringen Kosten, die ein Engagement im Vergleich zu anderen Serien mit sich bringen würden, erklärt Brown gegenüber 'Motorsport.com'. Deshalb sei es auch möglich, diesen Einstieg zu forcieren, ohne die Ressourcen in einem anderen Projekt zu gefährden.

IndyCar

Fernando Alonso wird mit McLaren am Indy 500 2019 teilnehmen

Foto: Fernando Alonso

Die Wahl des Motorenherstellers ist noch nicht final geklärt. Brown sagt: "Wenn wir bereit sind, werden wir auch an den Start gehen. Wir sind mit Chevrolet [für das Indy 500] sehr zufrieden. Jedoch müssen wir uns den Fall bei einem Vollzeit-Einstieg noch einmal genau anschauen."

McLaren hat bereits in der Vergangenheit in der IndyCar-Serie große Erfolge gefeiert. In den Jahren 1972, 1974 und 1976 gewannen Mark Donohue und Johnny Rutherford mit McLaren-Chassis das Indy 500. In den Jahren 1973 und 1977 sicherten sich Roger McCluskey und Tom Sneva die IndyCar-Titel.

Mit Bildmaterial von LAT.

IndyCar Long Beach: Alexander Rossi siegt souverän

Vorheriger Artikel

IndyCar Long Beach: Alexander Rossi siegt souverän

Nächster Artikel

Rahal-Strafe: Ein gefährlicher Präzedenzfall für IndyCar?

Rahal-Strafe: Ein gefährlicher Präzedenzfall für IndyCar?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Teams McLaren Jetzt einkaufen
Urheber André Wiegold