London wird Austragungsort für das Race of Champions 2015

Im Olympiastadion von London wird in diesem Jahr das Race of Champions ausgetragen.

Vom 20. bis 21. November 2015 treten dort einmal mehr einige der besten Rennfahrer aus unterschiedlichen Rennserien gegeneinander an. Den Auftakt bildet der Nationencup am Freitag, ehe am Samstag in der Einzelkonkurrenz gefahren wird.

„Ich bin mir sicher, die Fans werden in Scharen kommen, um ihre Motorsport-Helden zu sehen“, sagt Londons Bürgermeister Boris Johnson. „Uns stehen zwei tolle Rennsport-Tage bevor.“

Fredrik Johnsson, Veranstalter des Race of Champions, verspricht in jedem Fall: „Das Race of Champions 2015 wird das schnellste Rennen, das dieses Stadion je gesehen hat. Eine herausragende Kulisse für unsere Wettbewerbe ist es allemal.“

In den vergangenen Jahren war das Race of Champions bereits in Paris (2004-2006), London (2007-2008), Peking (2009), Düsseldorf (2010-2011), Bankok (2012) und Barbados (2014) zu Gast. 2013 wurde die Veranstaltung nicht durchgeführt.

Der frühere Formel-1- und DTM-Fahrer David Coulthard ist als Titelverteidiger erneut am Start. Weitere Teilnehmer sollen in den kommenden Wochen und Monaten vorgestellt werden.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Race of Champions
Artikelsorte News