DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
28 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
47 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
6 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
12 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
2 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
03 Stunden
:
33 Minuten
:
18 Sekunden
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
6 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
03 Stunden
:
38 Minuten
:
18 Sekunden
Langstrecke
24 Sept.
Q3 in
07 Stunden
:
03 Minuten
:
18 Sekunden
Details anzeigen:
präsentiert von:

Race of Champions 2018: Datum steht, Titelverteidiger Montoya kommt

geteilte inhalte
kommentare
Race of Champions 2018: Datum steht, Titelverteidiger Montoya kommt
Autor:
Co-Autor: Jack Cozens

Das Race of Champions 2018 nimmt Formen an. Nachdem bereits bekannt war, dass das Rennen im kommenden Jahr zum ersten Mal in Saudi-Arabien stattfinden wird, steht nun auch das Datum fest.

Die Piloten werden bei dem zweitägigen Event am 2. und 3. Februar 2018 auf die Strecke im King Fahd International Stadium in Riad gehen. Auch die ersten Teilnehmer stehen fest. Unter anderem wird Juan Pablo Montoya wieder mit von der Partie sein.

"Als ich in diesem Jahr zum ersten Mal beim Race of Champions war, habe ich es sofort bereut, dass ich davor nie teilgenommen habe", verrät Montoya, der sich in diesem Januar in Miami den Titel "Champion of Champions" sichern konnte. Neben dem ehemaligen Formel-1-Piloten und Indy-500-Sieger wurde auch der neunfache Le-Mans-Sieger Tom Kristensen erneut bestätigt.

Ebenfalls mit dabei sein werden McLaren-Junior Lando Norris, der zum ersten Mal beim Race of Champions an den Start gehen wird, sowie Ex-McLaren Pilot David Coulthard und der zweimalige Rallycross-Weltmeister Petter Solberg. Auch die IndyCar-Piloten Josef Neogarden, Helio Castroneves und Ryan Hunter-Reay haben ihre Teilnahme im kommenden Februar bereits zugesagt.

Weitere Teilnehmer sollen in den kommenden Wochen bekanntgegeben werden. Ob Sebastian Vettel auch wieder dabei sein wird, ist aktuell noch unklar. Das Race of Champions fand 1988 erstmals statt und bildet seitdem regelmäßig den Abschluss eines Motorsportjahres. Zu den Siegern im Einzelwettbewerb zählen neben Montoya (2017) und Vettel (2015) unter anderem auch Sebastien Ogier (2011) und Rekordsieger Didier Auriol (1993, 1994, 1996, 1999).

Der beliebte Nationencup wird seit 1999 ausgetragen. Zwischen 2007 und 2012 waren Vettel und Michael Schumacher in dieser Disziplin sechsmal in Folge gemeinsam für Deutschland erfolgreich. 2017 siegte der Heppenheimer in Miami im Alleingang, nachdem sein Partner Pascal Wehrlein seine Teilnahme nach einem schweren Unfall im Einzelwettbewerb absagen musste.

Race of Champions erstmals in Saudi-Arabien

Vorheriger Artikel

Race of Champions erstmals in Saudi-Arabien

Nächster Artikel

Rene Rast und Timo Bernhard beim Race of Champions 2018

Rene Rast und Timo Bernhard beim Race of Champions 2018
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Race of Champions
Fahrer Juan Pablo Montoya
Urheber Ruben Zimmermann