DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
91 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
112 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
21 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
29 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
35 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
49 Tagen
Rallye-WM
22 Jan.
-
26 Jan.
Donnerstag läuft . . .
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
20 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
15 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
15 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
41 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
55 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
134 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
49 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
70 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
55 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
126 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
140 Tagen
Details anzeigen:

Race of Champions 2019: Sebastian Vettel erneut am Start

geteilte inhalte
kommentare
Race of Champions 2019: Sebastian Vettel erneut am Start
Autor:
30.10.2018, 13:00

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel sowie David Coluthard wurden als erste Teilnehmer des Race of Champions 2019 in Mexiko bestätigt

Die ersten beiden Teilnehmer des Race of Champions 2019 (19. und 20. Januar) in Mexiko-Stadt stehen fest - und es sind zwei alte Bekannte: Sebastian Vettel und David Coulthard werden erneut beim Allstar-Rennen des internationalen Motorsports an den Start gehen, das in der Stadionsektion des Autodromo Hermanos Rodriguez stattfinden wird.

"Ich freue mich, wieder zum Race of Champions zurückzukehren, das seit meinem Einstieg in die Formel 1 ein fester Bestandteil meines Rennfahrerlebens ist", sagt Vettel. "Alle Fahrer, die die Ehre haben, am RoC teilzunehmen, verlieben sich in die Veranstaltung. Das liegt daran, dass es uns daran erinnert, warum wir zum ersten Mal Rennen gefahren sind: reiner Wettbewerb in identischen Autos."

Vettel war 2007 zum ersten Mal beim Race of Champions angetreten und hatte jahrelang zusammen mit Michael Schumacher als Team Deutschland den Nationencup dominiert. Sechsmal in Folge gewann das Duo den Ländervergleich. 2016 gewann Vettel den Nationencup nach dem Unfall von Pascal Wehrlein im Alleingang, nachdem er sich 2015 erstmals den Titel in der Einzelwertung des Race of Champions gesichert hatte.

"Jetzt verspricht der RoC-Mexiko ein tolles Event im spektakulären Foro Sol zu werden, das für uns Formel-1-Fahrer und Fans auf der ganzen Welt bereits ein Favorit ist. Ich denke, dies wird ein idealer Ort für das Race of Champions sein, bei dem es immer darum ging, sicherzustellen, dass alle Fans in jeder Ecke die Action sehen können", meint Vettel.

"Das Rennen ist intensiv auf der Strecke und jeder will gewinnen, aber es geht auch darum, eine tolle Show für die Fans zu bieten. Also freuen wir uns alle darauf, allen zu zeigen, was wir können, und natürlich werde ich alles tun, um wieder zu gewinnen", so der Ferrari-Pilot.

Auch Coulthard gehört zu den Stammgästen beim Race of Champions, gewann zweimal die Einzelwertung und reist als Titelverteidiger nach Mexiko. "Seit ich mich offiziell vom Rennsport zurückgezogen habe, bin ich ehrlich gesagt immer wieder überrascht, wenn mich Fredrik Johnsson (RoC-Veranstalter; Anm. d. Red.) einlädt. Aber ich bin froh, wenn er es tut. Die Kameradschaft mit allen anderen Fahrern ist etwas Besonderes und das Race Of Champions macht Fahrern und Fans eine Menge Spaß", sagt Coulthard.

Race of Champions 2019 erstmals in Mexiko

Vorheriger Artikel

Race of Champions 2019 erstmals in Mexiko

Nächster Artikel

Race of Champions 2019: Mick Schumacher feiert Debüt an Vettels Seite

Race of Champions 2019: Mick Schumacher feiert Debüt an Vettels Seite
Kommentare laden