DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
66 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
87 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächstes Event in
9 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
1. Training in
5 Tagen
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
29 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
10 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
24 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
23 Tagen
NASCAR Cup
08 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
Las Vegas
21 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
3 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
18 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
30 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
109 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
24 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
45 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
24 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
30 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
101 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
115 Tagen
Details anzeigen:

Rene Rast und Timo Bernhard beim Race of Champions 2018

geteilte inhalte
kommentare
Rene Rast und Timo Bernhard beim Race of Champions 2018
Autor:
26.01.2018, 11:23

Rene Rast und Timo Bernhard geben im Februar ihr Debüt beim Race of Champions - Auch WRX-Champion Johan Kristoffersson und Joel Eriksson bestätigt

Auch das Race of Champions 2018 wird wieder mit deutscher Beteiligung stattfinden. Rene Rast, DTM-Champion und Motorsportler des Jahres 2017, und Timo Bernhard, amtierender Le-Mans-Sieger und Langstrecken-Weltmeister, wurden am Freitag für das Event in Saudi-Arabien bestätigt. Im vergangenen Jahr waren die beiden Formel-1-Piloten Sebastian Vettel und Pascal Wehrlein für Deutschland am Start.

"Glaubt es mir oder nicht, aber 1989 war ich bereits als Zuschauer beim Race of Champions auf dem Nürburgring", verrät Bernhard, der in diesem Jahr erstmals an dem Showrennen teilnehmen wird. "Damals schaute ich zusammen mit meinem Vater. Seitdem habe ich auf meine Chance gewartet, selbst dabei zu sein - und jetzt ist sie endlich gekommen", freut sich der 36-Jährige.

Die beiden werden es bei der Veranstaltung im King Fahd International Stadium in Riad am 2. und 3. Februar unter anderem mit den beiden Schweden Johan Kristoffersson, WRX-Champion 2017, und Joel Eriksson, der 2018 für BMW in der DTM an den Start gehen wird, zu tun bekommen. Für beide ist es ebenfalls die erste Teilnahme am Race of Champions. Außerdem bestätigt wurden die beiden Mexikaner Memo Rojas und Abraham Calderon.

Bestätigt waren zuvor unter anderem bereits Vorjahressieger Juan Pablo Montoya, der neunfache Le-Mans-Sieger Tom Kristensen, McLaren-Junior Lando Norris sowie Ex-McLaren Pilot David Coulthard, der zweimalige Rallycross-Weltmeister Petter Solberg und die IndyCar-Piloten Josef Neogarden, Helio Castroneves und Ryan Hunter-Reay. Mit Yazeed Al-Rajhi ist auch ein Pilot aus Saudi-Arabien dabei.

Race of Champions 2018: Datum steht, Titelverteidiger Montoya kommt

Vorheriger Artikel

Race of Champions 2018: Datum steht, Titelverteidiger Montoya kommt

Nächster Artikel

Race of Champions 2019 erstmals in Mexiko

Race of Champions 2019 erstmals in Mexiko
Kommentare laden