12h Bathurst nach 6 Stunden: Völlig offenes Rennen

geteilte inhalte
kommentare
12h Bathurst nach 6 Stunden: Völlig offenes Rennen
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
04.02.2018, 00:51

Zur Halbzeit der 12 Stunden von Bathurst hat sich nach mehreren Safety-Car-Phasen eine Führungsgruppe von acht Autos gebildet

Nachdem der Schnitzer-BMW #43 (Farfus/Mostert/Wittmann) das erste Renndrittel der 12 Stunden von Bathurst dominiert hatte, ist das Rennen nach sechs Stunden völlig offen. Einige weitere Safety-Car-Phasen führten des Feld immer wieder zusammen, sodass sich kein Team absetzen konnte. Angeführt wurde die aus acht Autos bestehende Spitzengruppe von den beiden Jamec-Pem-Audi #74 (Haase/Mies/Winkelhock) und #22 (Tander/van der Linde/Vervisch).

Livestream der 12 Stunden von Bathurst:

 

Auch die Porsche #991 (Bamber/Estre/L. Vanthoor) von Craft-Bamboo, #911 (Dumas/Makowieki/Werner) von Manthey, #12 von Ice Break (Calvert-Jones/Long/Campell/Davison), #540 von Black Swan (Pappas/Bleekemolen/Stolz/Lieb) sowie die BMW #100 von SRM (Glock/Eng/Richards) und Schnitzer #43 liegen innerhalb von weniger als zehn Sekunden hinter der Spitze.

Der Schnitzer-BMW #43 büßte seine Position an der Spitze durch eine Durchfahrtsstrafe wegen eines Verstoßes hinter dem Safety-Car und einen unplanmäßigen Reifenwechsel ein. Der WRT-Audi #37 (Frijns/Leonard/D. Vanthoor) erhielt aus dem gleichen Grund eine Durchfahrtsstrafe.

Für zwei weitere GT3-Autos ist das Rennen unterdessen beendet. Der Audi #3 (Samadi/O'Keeffe/Gaunt) schlug in der ersten Kurve in die Streckenbegrenzung ein, beim Bentley #18 (Soucek/Soulet/Abril) platzte in der Anfahrt zur schnellen Passage The Chase der rechte Vorderreifen, woraufhin das Auto im Kiesbett strandete.

Nächster Langstrecke Artikel
12h Bathurst: Audi-Pilot Bagnall nach Unfall im Krankenhaus

Vorheriger Artikel

12h Bathurst: Audi-Pilot Bagnall nach Unfall im Krankenhaus

Nächster Artikel

12h Bathurst 2018: WRT-Audi siegt im Abbruchrennen

12h Bathurst 2018: WRT-Audi siegt im Abbruchrennen
Load comments