24h Nürburgring 2020: KCMG wechselt von Nissan zu Porsche

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2020: KCMG wechselt von Nissan zu Porsche
Autor:
12.12.2019, 12:20

Der KCMG-Rennstall aus Hongkong wird 2020 beim 24-Rennen Nürburgring zwei Porsche einsetzen: Einen davon mit den siegreichen Werksfahrern von 2018!

Porsche geht 2020 mit einem neuen Kundenteam auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start. Der Rennstall KCMG wird im nächsten Jahr beim 24-Stunden-Rennen und ausgewählten Läufen der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, vormals VLN) zwei Porsche 911 GT3 R einsetzen.

Eines der Autos wird dabei komplett mit Werksfahrern besetzt sein. Mit Nick Tandy, Patrick Pilet, Richard Lietz und Frederic Makowiecki wird dabei das Fahrerquartett für KCMG fahren, welches 2018 für Manthey das 24-Stunden-Rennen gewonnen hatte. Den zweiten Porsche werden Werksfahrer Romain Dumas, Alexandre Imperatori, Josh Burdon und Edoardo Liberati fahren.

"Die Einsätze von KCMG in der NLS und den 24 Stunden am Nürburgring werden in der nächsten Saison eines unserer wichtigsten Motorsport-Projekte sein. Wir freuen uns und danken Porsche für das Vertrauen", sagt Teamgründer Paul Ip. "Mit ihrer Unterstützung und herausragenden Fahrern freuen wir uns auf die vor uns liegende Herausforderung."

Welchen NLS-Rennen KCMG genau bestreiten wird, will das Team zu einem späterem Zeitpunkt bekanntgeben. Als gesichert darf ein Start bei den drei Läufen vor dem 24-Stunden-Rennen angesehen werden.

KCMG hatte erst in diesem Jahr ein Nordschleifen-Programm aufgelegt, dabei aber zwei Fahrzeuge von Nissan eingesetzt. Beim 24-Stunden-Rennen sahen beide GT-R Nismo GT3 allerdings nicht die Zielflagge.

Fahrzeuge von Porsche hatte KCMG in der Vergangenheit schon in der Asian-Le-Mans-Series eingesetzt. In der Saison 2015/16 gewann das Team dort die GT-Am-Klasse.

Mit Bildmaterial von Jochen Merkle.

2020 erstmals Herstellerwertung für Top-Klassen beim 24h Nürburgring

Vorheriger Artikel

2020 erstmals Herstellerwertung für Top-Klassen beim 24h Nürburgring

Nächster Artikel

12h Abu Dhabi 2019: Podestplatz für Valentino Rossi bei Audi-Triumph

12h Abu Dhabi 2019: Podestplatz für Valentino Rossi bei Audi-Triumph
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke , VLN
Urheber Markus Lüttgens