präsentiert von:

24h Nürburgring 2020: Regnerisches Abschlusstraining

Regen kennzeichnete das dritte Qualifying beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring - Keine Verbesserungen, aber wertvolle Erfahrungen

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2020: Regnerisches Abschlusstraining

Mit einer 60-minütigen Trainingssession am frühen Freitagnachmittag ist die Vorbereitung auf die 48. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring zu Ende gegangen. Zeitenverbesserungen gab es keine, weil es regnete.

Live-Ticker 24h Nürburgring 2020

Der Regen, der bereits die 24h Classics beeinflusst hatte, hörte mit Beginn des dritten Qualifyings auf. Doch die Strecke war noch immer extrem nass. Sie trocknete im Laufe der Sitzung ab, wurde aber nie richtig trocken.

Bilder 24h Nürburgring 2020

Natürlich waren so keine Verbesserungen der Zeiten möglich. Aber das Regentraining war von hoher Bedeutung für die Teams, weil für große Teile des Rennens ebenfalls Regen vorhergesagt ist. Deshalb wurde die Sitzung auch ausgiebig genutzt.

Die Bestzeit aller drei Qualifyings stammt damit weiter vom Konrad-Lamborghini #21 (Jefferies/Perera/Mapelli/Di Martino) in 8:11.428 Minuten, vorgelegt von Marco Mapelli in der ersten Session am Donnerstag.

Bis auf einen harmlosen Dreher des Walkenhorst-BMWs #101 (Krognes/Pittard/Jensen/Pepper) im Hatzenbach blieb das Freitagstraining ohne Zwischenfälle.

Der Falken-Porsche #44 (Bachler/S. Müller/Dumbreck/Ragginger) wurde nach dem Unfall im Nachttraining repariert und konnte wieder teilnehmen. Am Haupt-Mercedes #2 (Haupt/Buurman/Bastian/Ellis) wird noch geschraubt. Das Team hofft, am Top-Qualifying teilnehmen zu können.

Das Top-Qualifying in zwei Abschnitten beginnt um 17:50 Uhr und wird sich bis in die Dämmerung ziehen.

Mit Bildmaterial von Jochen Merkle.

Sechs DTM-Piloten stellen sich den 24h auf Nordschleife

Vorheriger Artikel

Sechs DTM-Piloten stellen sich den 24h auf Nordschleife

Nächster Artikel

Haupt-Mercedes #2 nach schwerem Unfall vor Comeback bei Top-Qualifying

Haupt-Mercedes #2 nach schwerem Unfall vor Comeback bei Top-Qualifying
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Event 24h Nürburgring
Subevent Q3
Urheber Heiko Stritzke