24h Nürburgring 2020: Restart nach mehr als neun Stunden Unterbrechung

Nach gut neuneinhalb Stunden Unterbrechung wegen Regen wird das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring um 8:00 Uhr neu gestartet

24h Nürburgring 2020: Restart nach mehr als neun Stunden Unterbrechung

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2020 (im Live-Ticker) wird am Sonntag um 8:00 Uhr fortgesetzt. Aufgrund von starken Regenfällen und stehendem Wasser auf der Nordschleife war das Rennen am Samstagabend um kurz nach 22:30 Uhr mit der roten Flagge abgebrochen worden.

Da auch für die Nacht starker Regen vorhergesagt war, hatte die Rennleitung am späten Samstagabend verkündet, dass eine Entscheidung über die Fortsetzung erst am Sonntag um 7:00 Uhr bekannt gegeben wird.

Zu diesem Zeitpunkt erklärt die Rennleitung dann, dass der Restart um 8:00 Uhr hinter dem Safety-Car erfolgt. Gestartet wird in zwei Startgruppen, wobei die Autos einer Klasse in der jeweils gleichen Gruppe starten.

Die Abstände werden annulliert, es erfolgt keine Addition der beiden Rennteile. Da die Zeit während der Unterbrechung weiterlief, wird das Rennen wie geplant um 15:30 Uhr beendet.

Zum Zeitpunkt der Restarts führte der Phoenix-Audi #1 (N. Müller/Vanthoor/Vervisch/Stippler) vor dem Land-Audi #29 (Drudi/Mies/Rast/K. van der Linde) und dem Car-Collection-Audi #3 (Bortolotti/Haase/Winkelhock). Die Startnummer 29 hat allerdings eine Zeitstrafe von 32 Sekunde wegen Unterschreitung der Mindeststandzeit beim Boxenstopp erhalten.

Mit Bildmaterial von Gruppe C.

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2020: Rote Flagge nach sieben Stunden

Vorheriger Artikel

24h Nürburgring 2020: Rote Flagge nach sieben Stunden

Nächster Artikel

24h Nürburgring 2020: BMW beendet Durststrecke dank Rowe Racing

24h Nürburgring 2020: BMW beendet Durststrecke dank Rowe Racing
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Event 24h Nürburgring
Urheber Markus Lüttgens