24h Nürburgring 2018: Mercedes-AMG stellt GT3-Fahrerkader vor

Mercedes modifiziert seinen SP9-Fahrerkader für die 24 Stunden auf dem Nürburgring - Einsatz von sieben AMG GT3 geplant, hinzu kommen drei GT4

Mammutprogramm für Mercedes-AMG beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2018: Wieder schickt der Sportwagenbauer aus Affalterbach sieben GT3-Boliden in die Eifel, davon vier werksunterstützte Wagen der sogenannten Performance-Teams. Diesen Rang haben nur noch Black Falcon (neuerdings mit zwei Autos) und HTP Motorsport inne, nachdem das Haribo Racing Team sich im Winter von der Nürburgring-Nordschleife zurückgezogen hat.

Folglich sieht der Fahrerkader etwas anders aus: Die bisherigen Haribo-Piloten Uwe Alzen und Lance David Arnold sind nicht mehr Teil des AMG-Fahrerkaders und haben auf Porsche-Modellen Unterschlupf gefunden. Ebenfalls nicht mehr dabei sind Bernd Schneider und Maximilian Buhk. Es ist jedoch möglich, dass sie im GT4-Programm untergebracht werden - sofern Schneider nicht doch von seiner Sucht los kommt. Die SP10-Piloten hat Mercedes-AMG noch nicht bekanntgegeben. Stefan Mücke, der im vergangenen Jahr noch bei HTP an Bord war, fährt bekanntlich mittlerweile bei Mücke Motorsport einen Audi.

Neu im Kader sind Raffele Marciello, Tristan Vautier und Clemens Schmid, die allesamt zum ersten Mal beim 24-Stunden-Rennen in der GT3-Klasse antreten werden. Die Jungtalente von AMG haben sich mit ihren Leistungen bei anderen Langstreckenrennen auf AMG-Fabrikaten empfohlen.

Ansonsten gibt es nur kleinere Änderungen bei Mercedes-AMG: Dirk Müller tauscht mit Yelmer Buurman bei Black Falcon die Plätze und stößt damit zu den Siegern von 2016 (minus Bernd Schneider). Luca Stolz wandert aus dem nicht-werksunterstützten Fahrzeug von Black Falcon in den neu geschaffenen Performance-Wagen #5. Damit fällt die bisherige Doppelrolle für Maro Engel weg, sofern dieser nicht ein Zweitprogramm im GT4 bekommt.

Daniel Juncadella wechselt von Black Falcon zum Team HTP und ersetzt dort Sebastian Asch, der in den neuen Landgraf-GT3 umsteigt (der allerdings kein werksunterstütztes Performance-Team ist). Auch setzen Black Falcon und HTP jeweils einen dritten AMG GT3 ein, die nicht als offizielle Performance-Fahrzeuge deklariert sind.

Übersicht: Fahrerkader bei Mercedes-AMG

# Team Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3 Fahrer 4
4 Black Falcon*  Adam Christodoulou  Maro Engel  Manuel Metzger  Dirk Müller
5 Black Falcon*  Yelmer Buurman  Thomas Jäger  Jan Seyffarth  Luca Stolz
6 Black Falcon  Abdulaziz Al Faisal  Hubert Haupt  Erik Johansson  Gabriele Piana
11 HTP  Patrick Assenheimer  J. Bleekemolen  Raffaele Marciello  Clemens Schmid
47 HTP  Dominik Baumann  Daniel Juncadella  Edoardo Mortara  Renger vd Zande
48 HTP  Indy Dontje  Maximilian Götz  Christian Hohenadel  Renger vd Zande
tba Landgraf  Sebastian Asch  Kenneth Heyer  Edward Sandström  Tristan Vautier

*Performance-Team

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Langstrecke
Veranstaltung 24h Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Teams Black Falcon , Team HTP
Artikelsorte News
Tags 24 stunden auf dem nürburgring 2018, 24h nürburgring 2018, fahrerkader, htp motorsport, landgraf motorsport, mercedes-amgt gt3. black falcon