24h Nürburgring 2019: Nissan-Werkseinsatz mit Tom Coronel

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2019: Nissan-Werkseinsatz mit Tom Coronel
Autor: Markus Lüttgens
01.10.2018, 11:24

Nissan kehrt 2019 mit dem GT-R zum 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurück: Tom Coronel wird für das japanische Team Kondo fahren

Fotostrecke
Liste

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
1/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
2/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
3/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
4/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
5/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
6/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
7/8

Foto: : Nissan Motorsports

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3

Kondo Racing Nissan GT-R NISMO GT3
8/8

Foto: : Nissan Motorsports

Nissan geht 2019 bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring mit einem werksunterstützen Programm an den Start. Die Sportabteilung Nismo wird den japanischen Rennstall Kondo beim Einsatz des GT-R auf der Nordschleife unterstützen.

Einer der Fahrer wird der in der Eifel bestens bekannte Niederländer Tom Coronel sein, der bereits in der Vergangenheit für Nissan bei Langstreckenrennen auf dem Nürburgring gestartet ist und im vergangenen Jahr auf der Nordschleife in die Erprobung der aktuellen Version des GT3-Autos der Japaner involviert war.

Neben Coronel werden mit Tsugio Matsuda, Mitsunori Takaboshi und Tomonobu Fujii drei in Europa weitgehend unbekannte japanische Fahrer an den Start gehen, womit das Auto kein Kandidat für eine Top-Platzierung sein dürfte.

Darum geht es Nissan bei dem Programm, das auf drei Jahre ausgelegt ist, laut eigener Aussage aber auch nicht. Vielmehr sollen die Renneinsätze von Kondo auf dem Nürburgring und in der japanischen Super-GT-Meisterschaft ein Ausbildungsprogramm für junge Mechaniker sein.

Nächster Langstrecke Artikel
Sportwagen-Ikone Don Panoz verstorben

Vorheriger Artikel

Sportwagen-Ikone Don Panoz verstorben

Nächster Artikel

Neuer GT3-Bolide: Evo-Version des Audi R8 LMS vorgestellt

Neuer GT3-Bolide: Evo-Version des Audi R8 LMS vorgestellt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Urheber Markus Lüttgens
Artikelsorte News