24h Nürburgring: Renntermine bis 2023 stehen fest

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring: Renntermine bis 2023 stehen fest
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
08.09.2017, 09:19

Die Veranstalter der 24h Nürburgring auf der berühmten Nordschleife haben einen Sechsjahresplan vorgelegt, in dem sämtliche Renntermine bis einschließlich 2023 vorgemerkt sind.

#9 Audi Sport Team WRT, Audi R8 LMS: Nico Müller, Marcel Fässler, Robin Frijns, René Rast
#28 Audi Sport Team Land-Motorsport, Audi R8 LMS: Christopher Mies, Connor De Phillippi, Christopher
Atmosphäre in der Nacht am Pflanzgarten
#44 Team Falken Motorsport, Porsche 991 GT3-R: Martin Ragginger, Jörg Bergmeister, Dirk Werner, Laurens Vanthoor
#31 Frikadelli Racing Team, Porsche 991 GT3-R: Michael Christensen, Lucas Luhr, Klaus Bachler, Norbe
#37 Bentley Team Abt, Bentley Continental GT3: Christopher Brück, Nico Verdonck, Christian Menzel, Christer Jöns
#43 BMW Team Schnitzer, BMW M6 GT3: Alexander Lynn, Antonio Felix Da Costa, Timo Scheider, Augusto Farfus, #20 BMW Team Schubert Motorsport, BMW M6 GT3: Jörg Müller, Bruno Spengler, Jesse Krohn, Kuno Wittmer

Demnach soll der Langstrecken-Klassiker 2018 und 2020 im Mai ausgetragen werden, 2019 und von 2021 bis 2023 jeweils im Juni. Die nominierten Termine gelten jedoch vorerst nur als "Reservierung" bis die entsprechenden Verträge unterzeichnet sind.

Termin Bemerkung
10.05.-13.05.2018 Christi Himmelfahrt
20.06.-23.06.2019 Fronleichnam
21.05.-24.05.2020 Christi Himmelfahrt
03.06.-06.06.2021 Fronleichnam
16.06.-19.06.2022 Fronleichnam
08.06.-11.06.2023 Fronleichnam

"Mit dieser Vereinbarung bringen alle Beteiligten den Willen zum Ausdruck, das 24h-Rennen als größtes Rundstreckenrennen der Welt auch in den kommenden Jahren mit unveränderten Rahmenbedingungen durchzuführen", erklärt Rennleiter Walter Hornung. "Teams, Organisatoren und Fans haben damit ein so großes Maß an Planungssicherheit wie nie zuvor."

Mit dieser frühzeitigen Planung, die in Abstimmung mit den Veranstaltern des Festivals Rock am Ring und dem Nürburgring erfolgte, wollen die Ausrichter der 24h Nürburgring Terminkollisionen vermeiden und Beeinträchtigungen durch andere Events am Nürburgring minimieren.

Was von Nürburgring-Geschäftsführer Mirco Markfort ausdrücklich begrüßt wird. Er meint: "Wir freuen uns sehr über die gemeinschaftliche Absprache mit zwei der wichtigsten Events in unserem Veranstaltungskalender. Wir bieten Besuchern, Rennteams und allen weiteren Beteiligten in den kommenden Jahren einen noch höheren Servicelevel an."

Nächster Langstrecke Artikel

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News