Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
Vorschau
Langstrecke 24h Nürburgring

Balance of Performance 24h Nürburgring 2024: Porsche muss zuladen

Nach der Siegesserie bei den Vorbereitungsrennen werden die Porsche 911 GT3 R vor den 24h Nürburgring 2024 per BoP ein wenig eingebremst

Balance of Performance 24h Nürburgring 2024: Porsche muss zuladen

Nachdem beim Saisonauftakt der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) und beim 24h Qualifiers in allen vier Rennen Porsche-Fahrzeuge den Gesamtsieg eingefahren haben, werden die 911er vor dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (30. Mai bis 2. Juni) per Balance of Performance (BoP) etwas eingebremst.

Nach der am 22. Mai vom Technikausschuss des Veranstalters ADAC Nordrhein veröffentlichten Einstufung wird das Mindestgewicht der Porsche 911 GT3 R (992) auf 1.320 Kilogramm angehoben. Das sind 15 Kilogramm mehr als beim 24h Qualifiers, bei dem das Porsche-Team Falken beide Rennen gewann.

Insgesamt hat sich die Einstufung der GT3-Fahrzeuge aus der Klasse SP9 nur geringfügig verändert. Der Ferrari 296 GT3, mit dem die Vorjahressieger von Frikadelli antreten, wird etwas schlechter eingestuft. Der Ladedruck wurde in der Spitze um 30 Millibar reduziert.

Auch ein weiteres italienisches Auto wird etwas schlechter eingestuft. Beim Lamborghini Huracan GT3 EVO2, den das Abt Team beim 24h-Rennen am Nürburgring einsetzt, wurde der Luftmengenbegrenzer um einen halben Millimeter verkleinert.

Dafür darf diese Version des Lamborghini zwei Liter mehr tanken. Gleiches gilt für die Evo-Version des Aston Martin Vantage AMR GT3. Für alle anderen Fahrzeuge bleibt die Einstufung gegenüber dem 24h Qualifiers unverändert.

Das muss aber nicht so bleiben. Der Veranstalter hat das Recht, die BoP auch während der Veranstaltung bis zum eigentlichen Renntag anzupassen und hat davon in der Vergangenheit auch regelmäßig Gebrauch gemacht.

Balance of Performance 24h Nürburgring 2024 (Stand 23.05.2024):

(Angaben in Klammern: Veränderungen im Vergleich zum 24h Qualifiers)

Aston Martin Vantage AMR GT3 (2019)

Mindestgewicht: 1.320 Kilogramm

Maximal zulässiger Ladedruck: 1,825 bar

Tank: 121 Liter

Heckflügel: 8,6 Grad

Anstellwinkel: 0,395 Grad

Aston Martin Vantage AMR GT3 EVO (2024)

Mindestgewicht: 1.340 Kilogramm

Maximal zulässiger Ladedruck: 1,795 bar

Tank: 123 Liter (+2)

Heckflügel: 9,0 Grad

Anstellwinkel: 0,23 Grad

Audi R8 LMS Evo2

Mindestgewicht: 1.305 Kilogramm

Luftmengenbegrenzer: 2x34,5 Millimeter

Tank: 115 Liter

Heckflügel: 5,0 Grad

Anstellwinkel: 0,536 Grad

BMW M4 GT3

Mindestgewicht: 1.345 Kilogramm

Maximal zulässiger Ladedruck: 2,569 bar

Tank: 113 Liter

Heckflügel: 2,00 Grad

Anstellwinkel: 0,46 Grad

Ferrari 296 GT3

Mindestgewicht: 1.320 Kilogramm

Maximal zulässiger Ladedruck: 2,413 bar (-0,030)

Tank: 118 Liter

Heckflügel: 6,0 Grad

Anstellwinkel: 0,33 Grad

Lamborghini Huracan GT3 (2019)

Mindestgewicht: 1.300 Kilogramm

Luftmengenbegrenzer: 2x37,5 Millimeter

Tank: 116 Liter

Heckflügel: 10,0 Grad

Anstellwinkel: 0,22 Grad

Lamborghini Huracan GT3 EVO2 (2023)

Mindestgewicht: 1.330 Kilogramm

Luftmengenbegrenzer: 1x51,5 Millimeter (-0,5)

Tank: 123 Liter (+2)

Heckflügel: 13,8 Grad

Anstellwinkel: -5,83 Grad

Mercedes-AMG GT3

Mindestgewicht: 1.355 Kilogramm

Luftmengenbegrenzer: 2x34,0 Millimeter

Tank: 121 Liter

Heckflügel: 1,0 Grad

Anstellwinkel: 0,6 Grad

Porsche 911 GT3 R (992)

Mindestgewicht: 1.320 Kilogramm (+15)

Luftmengenbegrenzer: 1x36,0 + 1x37,5 Millimeter

Tank: 115 Liter

Heckflügel: 8,1 Grad (+1,0)

Anstellwinkel: 0,52 Grad

Glickenhaus SCG004C (SP-X)

Mindestgewicht: 1.300 Kilogramm

Luftmengenbegrenzer: 2x32,5 Millimeter

Tank: 121 Liter

Heckflügel: 6,5 Grad

Anstellwinkel: 0,6 Grad

Mit Bildmaterial von VLN.

Vorheriger Artikel Drei Lkw, 30 Tonnen Material: Logistik-Herausforderung 24h Nürburgring
Nächster Artikel Rahmenprogramm 24h Nürburgring 2024: Vier Tage voller Motorsport

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland