präsentiert von:

FFF Racing: Mit Hankook und Lamborghini 2021 auf der Nordschleife

FFF Racing löst sein Versprechen ein: Der Lamborghini Huracan GT3 kommt in der NLS/VLN und beim 24h-Rennen 2021 auf der Nürburgring-Nordschleife zum Einsatz

geteilte inhalte
kommentare
FFF Racing: Mit Hankook und Lamborghini 2021 auf der Nordschleife

FFF Racing kommt auf Vollzeitbasis auf die Nürburgring-Nordschleife! Das chinesisch-italienische Team wird mit einem Lamborghini Huracan GT3 in der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, ehemals VLN) und beim 24-Stunden-Rennen 2021 antreten.

Das Team bringt auch Hankook wieder in die SP9-Klasse zurück, denn man hat eine Partnerschaft mit dem koreanischen Reifenhersteller geschlossen. Aus diesem Grund heißt das Team offiziell "Hankook FFF Racing Team".

FFF Racing schaute in der Saison 2020 einmal zu einem explorativen Einsatz in der "Grünen Hölle" vorbei. Marco Mapelli, Andrea Caldarelli und Giacomo Altoe fuhren unspektakulär im 6-Stunden-Rennen auf Position 17. Man gab das Versprechen, wiederkommen zu wollen. Dieses wird nun eingelöst.

"Ich bin immer von der Atmosphäre bei Langstreckenrennen fasziniert gewesen und die Nordschleife genießt eine ganz besondere Reputation", sagt Teambesitzer Songyang Fu. "Einen Partner wie Hankook an unserer Seite zu wissen, gibt uns viel Motivation."

Andrea Caldarelli

FFF Racing gehört zu den absoluten Spitzenteams der GTWC Europe

Foto: SRO

Manfred Sandbichler, europäischer Motorsportchef von Hankook, fügt hinzu: "Der Nürburgring ist für Hankook eine Heimstrecke. Wir haben hier unzählige Kilometer zurückgelegt und an vielen Rennen teilgenommen - bei jedem Wetter. Wir freuen uns sehr auf die 49. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens mit einem so erfolgreichen Team wie FFF Racing."

FFF Racing wurde 2014 von Fu und Caldarelli gegründet. 2019 holte das Team sensationell auf Anhieb alle Fahrertitel in der damaligen Blancpain-GT-Serie (heute GT-World-Challenge Europe). 2020 war man auf Siegkurs bei den 24 Stunden von Spa, bevor ein Unfall am Sonntagmorgen alle Hoffnungen zunichtemachte.

Mit der neuerlichen Expansion geht es nun auf ein Geläuf, auf dem Lamborghini sich bislang schwergetan hat. Die Nordschleife war bislang fest in den Händen deutscher Hersteller. Diese Dominanz wollen FFF Racing, Lamborghini und Hankook nun durchbrechen.

Da auch Konrad Motorsport - mit Michelin-Reifen - wieder auf der Nordschleife angreifen will, sind nun zwei Lamborghini-Vollzeitteams in der NLS 2021 engagiert.

Mit Bildmaterial von FFF Racing/Twitter.

Nordschleifen-Permit und Corona: DMSB-Kriterien bleiben bestehen

Vorheriger Artikel

Nordschleifen-Permit und Corona: DMSB-Kriterien bleiben bestehen

Nächster Artikel

Peter Dumbreck nicht mehr Falken-Stammfahrer

Peter Dumbreck nicht mehr Falken-Stammfahrer
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke , VLN
Teams FFF Racing Team
Urheber Heiko Stritzke