präsentiert von:

Frikadelli schickt zwei Porsche 911 GT3 R mit Profis auf die Nordschleife

Mit zwei Porsche 911 GT3 R und reinen Profi-Besatzungen geht Frikadelli 2021 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und einzelnen NLS-Läufen an den Start

Frikadelli schickt zwei Porsche 911 GT3 R mit Profis auf die Nordschleife

Frikadelli wird zur Porsche-Speerspitze auf der Nürburgring-Nordschleife. Die Mannschaft von Klaus Abbelen und Sabine Schmitz wird in dieser Saison zwei Porsche 911 GT3 R in der Pro-Wertung der Klasse SP9 einsetzen. Den Fahrerkader bilden dabei eine Reihe aktiver und ehemaliger Porsche-Werksfahrer.

Einen der beiden Porsche 911 GT3 R teilen sich die Porsche-Werksfahrer Matt Campbell und Mathieu Jaminet zusammen mit den Le-Mans-Siegern von 2015, Earl Bamber und Nick Tandy. Im Schwesterfahrzeug wechseln sich Porsche-Werksfahrer Frederic Makowiecki, Dennis Olsen, Patrick Pilet und Maxime Martin ab.

Neben dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (3. bis 6. Juni) wird der Rennstall aus Barweiler auch das 24h-Qualifikationsrennen sowie die Rennen der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, vormals VLN) vor dem 24-Stunden-Rennen bestreiten.

"Die Vorfreude auf die neue Saison ist unheimlich groß. Dank der Unterstützung von Porsche steht uns ein extrem starker Fahrerkader für die Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife zur Verfügung", sagt Teamchef Klaus Abbelen. "Wir werden uns noch intensiver vorbereiten, um Top-Platzierungen anzustreben."

Der Pro-Am-Porsche, der unter anderem von Teamchef Abbelen persönlich pilotiert wurde, kommt 2021 nicht zu Einsatz. "Fahrerisch werde ich mich 2021 in erster Linie auf den Le-Mans-Cup konzentrieren, was jedoch vereinzelte sporadische Einsätze in anderen Rennserien über das Jahr hinweg nicht ausschließt", sagt Abbelen.

Zusätzlich zu den beiden GT3-Fahrzeugen setzt Frikadelli auch in dieser Saison wieder einen Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport (Typ 982) in der NLS ein, den sich Hendrik von Danwitz und "Jules" teilen werden.

Mit Bildmaterial von Frikadelli / Siegerdesigns.

geteilte inhalte
kommentare
Nürburgring 2009: Ex-Finanzminister Deubel behält vorerst Beamtenpension

Vorheriger Artikel

Nürburgring 2009: Ex-Finanzminister Deubel behält vorerst Beamtenpension

Nächster Artikel

Kampf gegen den Krebs verloren: Sabine Schmitz mit 51 Jahren verstorben

Kampf gegen den Krebs verloren: Sabine Schmitz mit 51 Jahren verstorben
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke , VLN
Urheber Markus Lüttgens