Langstrecke
präsentiert von:

Frikadelli und octane126 von 24h-Nürburgring-Klassement ausgeschlossen

geteilte inhalte
kommentare
Frikadelli und octane126 von 24h-Nürburgring-Klassement ausgeschlossen
Autor:

Der Frikadelli-Porsche #30 und der octane126-Ferrari werden bei den 24h Nürburgring aus der Wertung genommen - Simples Vergehen führt zu Nicht-Wertung

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2020 hat ein böses Nachspiel für zwei Teams, bei denen es ohnehin schon nicht lief. Der octane126-Ferrari #26 (Grossmann/Trummer/Hirschi/Ludwig) und der Frikadelli-Porsche #30 (Abbelen/A. Müller/Renauer/Siedler) sind aus der Wertung genommen worden.

Ein Sprecher bestätigt gegenüber 'Motorsport.com', dass in beiden Fällen nicht alle Fahrer der betroffenen Fahrzeuge die erforderliche Rundenanzahl absolviert haben.

Nach Artikel 8.7.1 muss jeder Fahrer eines gemeldeten Fahrzeugs 15 Rennrunden absolviert haben. Das ist eigentlich ein Passus, der Pro-Am-Paarungen davon abhalten soll, dass quasi nur der Profi fährt.

Update: Die mittlerweile veröffentlichte Rundentabelle zeigt, dass auf dem Ferrari Simon Trummer nur 14 Runden absolviert hat. Auf dem Porsche fuhr überraschenderweise nicht Klaus Abbelen zu wenig, sondern Alex Müller, der in seinen elf Runden die schnellste Runde des Fahrzeugs absolvierte.

Simon Trummer, Jonathan Hirschi, Luca Ludwig

Der octane126-Ferrari ist ebenfalls betroffen

Foto: Alexander Trienitz

Der Frikadelli-Porsche hatte die Zielflagge auf Position 17 entgegengenommen. Kurz vor der Rennunterbrechung musste die Lichtmaschine getauscht werden, was das Team die Führungsrunde kostete.

Der octane126-Ferrari kam nach Reifenproblemen auf Platz 20 ins Ziel, rückt aber nun nicht auf P19 auf.

Zehn weitere Teams aus kleineren Klassen wurden ebenfalls aus der Wertung genommen. Das Soll von viermal 15 Runden zu erfüllen, war wegen der langen Unterbrechung diesmal besonders schwer.

Mit Bildmaterial von Porsche.

24h Nürburgring: Zweimal Top 10 für Porsche bei schwierigen Bedingungen

Vorheriger Artikel

24h Nürburgring: Zweimal Top 10 für Porsche bei schwierigen Bedingungen

Nächster Artikel

24h Nürburgring 2020: Chronologie des verrückten Rennens

24h Nürburgring 2020: Chronologie des verrückten Rennens
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Event 24h Nürburgring
Subevent Rennen
Teams Frikadelli Racing , Octane126
Urheber Heiko Stritzke