Nordschleife: Rutronik holt Porsche-Werksfahrer und Black-Falcon-Piloten

Rutronik Racing stellt sein Fahreraufgebot für NLS und 24h Nürburgring 2021 vor - Neben Porsche-Profis auch zwei SP9-Rookies auf dem Porsche 911 GT3 R

Nordschleife: Rutronik holt Porsche-Werksfahrer und Black-Falcon-Piloten

Romain Dumas, Julien Andlauer, Tristan Viidas und Tobias Müller werden den Porsche 911 GT3 R des Teams Rutronik Racing bei den ersten drei Läufen zur Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS, ehemals VLN) und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring steuern. Teamchef Fabian Plentz bestätigt gegenüber 'Motorsport.com', dass es sich um ein SP9-Pro-Am-Engagement handelt.

Mit Dumas hat Rutronik somit Zugriff auf einen erfahrenen Porsche-Werksfahrer. Andlauer ist als "Young Professional" ebenfalls direkt bei Porsche angestellt. Mit Viidas und Müller stoßen zwei Fahrer ins Team, die bislang in der SP9 noch nicht in Erscheinung getreten sind.

Müller teilte sich mit Carlos Rivas und Marek Böckmann in der NLS-Saison 2020 einen Porsche 911 GT3 Cup MR in der Klasse SP-Pro, in der Regel ohne Konkurrenz. Tristan Viidas war auf einem Mercedes-AMG GT4 in der Klasse SP8T an der Seite von Maik Rosenberg und Stephan Rösler vertreten. Das Team fuhr vier Klassensiege ein, mied dabei aber auch die starke Konkurrenz der SP10.

"Für uns ist neben der Weiterentwicklung des Teams auch die Förderung junger, ambitionierter Piloten ein großes Ziel", sagt Plentz. "Dabei konnten wir mit Patric Niederhauser Ende 2019 bereits den ersten Piloten zu einem Werksvertrag verhelfen. Ganz aktuell hat mit Dennis Marschall ein weiterer Rutronik-Racing-Pilot einen Werksvertrag zeichnen können."

"Nun haben wir mit Tristan Viidas und Tobias Müller auch in unserem Nordschleifenprogramm zwei ambitionierte Fahrer, die wir auf ihrem Weg in den Profisport unterstützen möchten. Mit der Erfahrung von Romain Dumas und Julien Andlauer bin ich sicher, dass unser Fahrer Line-Up für Überraschungen sorgen kann und freue mich auf den Start in unser Abenteuer Grüne Hölle."

Das Fahrzeugdesign will Rutronik Racing demnächst zeigen. Die Audi R8 LMS des Teams waren bislang stets in weiß-hellblau gehalten worden.

Mit Bildmaterial von Rutronik Racing.

geteilte inhalte
kommentare
Vier Monate nach dem Rennen: Neuer Cup5-Sieger bei 24h Nürburgring

Vorheriger Artikel

Vier Monate nach dem Rennen: Neuer Cup5-Sieger bei 24h Nürburgring

Nächster Artikel

Max Kruse Racing: 24h Nürburgring 2021 mit Falken-Golf

Max Kruse Racing: 24h Nürburgring 2021 mit Falken-Golf
Kommentare laden