Reaktionen auf den Tod von Sabine Schmitz: Abschied vom Sonnenschein

Die Motorsportwelt reagiert bestürzt, nachdem Sabine Schmitz dem Krebs erlegen ist - Reaktionen aus dem Motorsport und darüber hinaus

Reaktionen auf den Tod von Sabine Schmitz: Abschied vom Sonnenschein

Königin der Nordschleife, Seele von Frikadelli Racing, Sonnenschein auf und neben der Strecke: Weggefährten von Sabine Schmitz würdigen die Rennfahrerin, die am Dienstag dem Krebs erlegen ist. Das sagen ihre Weggefährten aus dem Motorsport und dem TV-Magazin Top Gear.

Statement von Frikadelli Racing: "Sabine war die Seele von Frikadelli Racing und eine Ikone des Nürburgrings. Mit ihrer herzlichen und zugewandten Art, ihrem Humor und ihrer Lebenslust, ihrer unermüdlichen Tatkraft und ihrer positiven Einstellung war sie ein leuchtendes Vorbild für uns alle. Sie hat uns alle motiviert. Wir sind unglaublich traurig und dankbar für die tolle gemeinsame Zeit."

Statement von Porsche Motorsport: "Es ist sehr traurig zu erfahren, dass Sabine Schmitz verstorben ist. Die 'Königin der Nordschleife' war mit ihrer offenen, humorvollen Art ein Liebling der Fans. Die zweimalige Siegerin des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring war eine Ikone am Steuer des Frikadelli-Porsches. Unser Beileid geht an Freunde und Familie."

Statement des Nürburgrings: "Der Nürburgring hat seine bekannteste Rennfahrerin verloren. Sabine Schmitz ist viel zu früh von uns gegangen. Sie wurde nur 51 Jahre alt. Mit Sabine Schmitz verlieren wir eine lebensfrohe, engagierte Frau. Sie war zeitlebens ein Teil des Nürburgrings und wird es auch weiter bleiben."

Johannes Scheid (gemeinsamer Sieger/Meister mit Schmitz beim 24h-Rennen 1996 und 1997 sowie der VLN 1998): "In mir herrscht tiefe Trauer. Mit Sabine Schmitz verliert der Motorsport nicht nur eine schnelle Rennfahrerin, sondern auch eine große Persönlichkeit. Ich wünsche ihrer Familie und dem Team viel Kraft, diesen schweren Verlust zu verarbeiten. Mach's gut Sabine. Wir werden Dich nie vergessen."

Tom Coronel: "Ruhe in Frieden Sabine, Königin der Nürburgring-Nordschleife. Die Welt hat eine superschnelle Frau verloren. Es war eine Ehre, gegen dich zu fahren. Danke für viel Spaß auf und neben der Strecke, Sabine. Race in Peace."

Christian Menzel: "Sabine Schmitz hat uns verlassen. Es ist so unfassbar. Warum müssen die Guten meist so früh von uns gehen? Mein Gott was hatten wir Spaß und Freude, haben gelacht und gefeiert, die Schnüss war immer zu hören und keiner konnte lauter lachen!"

"Sie war so eine starke Persönlichkeit. Wenn ich nur daran denke, wie wir gemeinsam versucht haben, unseren geliebten Nürburgring vor dem Ausverkauf zu retten, sie war da mein Hero!"

"Sie hat gekämpft, sich mit jedem gnadenlos gestritten und dabei nie, so wie die meisten anderen, ihren eigenen Vorteil gesucht, nein sie hat es für unseren Nürburgring und für die Region getan. Einfach eine ehrliche Haut, ein Mensch den sich alle ruhig zum Vorbild nehmen können."

"In der Zeit habe ich sehr, sehr viel Respekt für Sie und Ihre Familie entwickelt. In solchen Momenten lernst Du die Menschen besser kennen! Sie war ein echtes Original, ein Stück Nürburgring und Eifel - einfach herrlich! Eine Powerfrau die bis zum Ende gekämpft hat - bin so traurig... ich wünsche Klaus, Uschi, Petra, Susanne, Beat und allen weiteren Angehörigen ganz viel Kraft! Mach et joot Sabine."

Norbert Haug (bei 'Sky'): "Es ist natürlich traurig, wenn man so einen Tod zu beklagen hat. Sie war auf der Nürburgring-Nordschleife wirklich ganz speziell. Sie war eine sehr wettbewerbsfähige Rennfahrerin, hat das 24-Stunden-Rennen gewonnen und sich das richtig hart erkämpft. Der Nürburgring war ihre Heimat. Sie ist das Ringtaxi gefahren. Die ganze Nürburgring-Clique ist eine wirklich große Rennfamilie. Es ist sehr traurig." 

Henry Walkenhorst (Teambesitzer Walkenhorst Motorsport): "Wir sind sehr traurig, als wir die Nachricht erhalten haben, dass Sabine ihren Kampf gegen den Krebs verloren hat. Mit Sabine verlässt uns eine der größten Kämpferinnen und eine fahrerische Legende. Ihre Fairness, ihr Sportgeist und ihre offene Art Themen anzusprechen werden noch sehr lange in unseren Herzen bleiben. Ruhe in Frieden! Lieber Klaus und liebe Familie Schmitz, wir wünschen euch ganz viel Kraft."

Jeremy Clarkson (Ex-Top-Gear-Moderator): "Schreckliche Nachrichten mit Sabine Schmitz. Solch eine putzmuntere, sonnenhelle Person."

James May (Ex-Top-Gear-Moderator): "Meines Erachtens sollten Autohersteller nicht am 'Ring' sein, aber Sabine Schmitz sollte es. Scheußliche Nachrichten."

Chris Harris (derzeitiger Top-Gear-Moderator): "Weiß Gott, wie viele Reifen und Bremsbeläge sie in all den Jahren verschlissen hat. Abertausende von Menschen konnten ihre Fahrkünste bewundern. Ich denke, sie hat es genossen, Männer im mittleren Alter zu schockieren, die dachten, sie könnten ein wenig Autofahren - bis sie sahen, was sie draufhat."

"Sie war ein Energiebündel - einer dieser Menschen, bei denen ein breites Grinsen für Entspannung stand. Es war so schön, mit ihr zusammenzuarbeiten. Sie hat für einige Zeit mit dem Krebs gekämpft. Wir alle dachten, dass Sabine - die unaufhaltsame Sabine - auch diesen Kampf gewinnen würde."

"Die Top-Gear-Familie wird sie genauso schmerzlich vermissen wie ihre Fans. Wir senden unser Beileid und Liebe an Klaus, ihre Familie, engen Freunde und das Frikadelli Racing Team, auf das sie so stolz gewesen ist."

Sophia Flörsch: "Sehr traurige Nachrichten für den Motorsport. Sabine ist die Königin des Nürburgrings. Sie wird in der Grünen Hölle immer unerreichbar bleiben. Ihr zuzusehen war inspirierend und motivierend. Mein tiefstes Beileid an die Familie. Ruhe in Frieden, Sabine."

Alex Hofmann: "Die Grüne Hölle wird nicht mehr die gleiche sein."

Statement der Formel 1: "Pionier, Champion, Königin des Nürburgrings. Sabine Schmitz war ein einzigartiges, allseits geliebtes und geschätztes Mitglied der Familie unseres Sports und eine Kraftnatur, die eine neue Generation Motorsportenthusiasten hervorgebracht hat. Unsere Gedanken in dieser traurigen Zeit sind bei ihrer Familie und Freunden."

Statement von Manthey-Racing: "Wir sind bestürzt über die Nachricht, die uns erreicht hat. Mit Sabine verlässt uns eine großartige Rennfahrerin und Freundin. Unser Mitgefühl gehört ihrer Familie und Freunden."

Statement von Falken Motorsport: "Wir sind sehr traurig zu hören, dass eine unserer Mitstreiterinnen ihren Kampf gegen den Krebs verloren hat und gestern von uns gegangen ist. Mit Sabine verlässt uns eine der größten Rennfahrerinnen der Nordschleife, wir werden ihre Fairness, ihren Sportsgeist und ihren Teamgeist immer in unserem Herzen bewahren. Unsere Gedanken sind bei Ihrer Familie und ihren Angehörigen."

Statement der Scuderia Cameron Glickenhaus: "Die Welt hat eine wahre Racerin, Freundin und Teil der Nürburgring-Historie verloren. Sabine Schmitz, dein Vermächtnis und deine Inspiration leben in jedem weiter, den du getroffen und inspiriert hast."

Statement von Haupt Racing Team: "Das Haupt Racing Team trauert um Sabine Schmitz. Die Nordschleife hat ihre Königin verloren, der Motorsport eine großartige Persönlichkeit und wir alle eine gute Freundin. Sabine, wir werden Dich unendlich vermissen! Unsere Gedanken sind bei Deiner Familie und Freunden."

Statement von Zakspeed (Peter Zakowski hat 1997 mit Sabine Schmitz das 24h-Rennen gewonnen): "Liebe Sabine, die Nachricht hat uns alle sehr hart getroffen und tief traurig gestimmt. Du warst eine unheimlich starke Persönlichkeit und eine absolute Kämpfernatur!"

"Wir wünschen Dir auf deinem letzten Weg nur das Beste und sind mit den Gedanken bei Dir und allen Angehörigen. Ruhe in Frieden, 'Biene'. Wir werden dich nicht vergessen! Erich Zakowski, Peter Zakowski, Philipp Zakowski"

Statement von Adrenalin-Motorsport: "Sabine, wir werden dich sehr vermissen! Du warst ein Aushängeschild für unseren Sport und die Nordschleife. Deine Art und Dein Lachen werden uns fehlen. Ruhe in Frieden. Der Familie möchten wir unser tiefes Beileid aussprechen!"

Statement von 10Q Racing: "Eine echte Racerin hat ihr letztes Rennen verloren. Tief bestürzt mussten wir erfahren, dass Sabine Schmitz gestern von uns gegangen ist. Sie war untrennbar mit dem Nürburgring verbunden und hat so unglaublich viel für diese Strecke getan. Mit ihr verlieren wir eine Top-Rennfahrerin, gute Freundin und einen tollen Menschen, der für viele ein echtes Vorbild war. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie. Ruhe in Frieden, Sabine!"

Mit Bildmaterial von Jan Brucke/VLN.

geteilte inhalte
kommentare
"Sabine-Schmitz-Kurve": Nürburgring will keine Schnellschlüsse

Vorheriger Artikel

"Sabine-Schmitz-Kurve": Nürburgring will keine Schnellschlüsse

Nächster Artikel

Familie äußert sich zu Sabine Schmitz: Lebensfreude bis zuletzt

Familie äußert sich zu Sabine Schmitz: Lebensfreude bis zuletzt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke , VLN
Fahrer Sabine Schmitz