Toyota: Mit einem Crossover auf die Nürburgring-Nordschleife

Das Toyota-Werksteam schickt beim 24-Stunden-Rennen an der Nürburgring-Nordschleife keinen reinrassigen Rennwagen, sondern ein Crossover-Modell auf die Strecke.

Uns das hat auch einen Grund, wie der japanische Hersteller vermeldet: „Wir wollen immer bessere Straßenfahrzeuge bauen. Der Einsatz bei den einmaligen Bedingungen an der Nürburgring-Nordschleife wird uns dabei helfen. Unsere Erkenntnisse fließen direkt in die Entwicklung künftiger Automobile ein.“

Zum zehnjährigen Jubiläum der ersten Toyota-Teilnahme am berühmten 24-Stunden-Rennen schickt die Marke zusätzlich zum Crossover-Modell noch zwei weitere Autos an den Start, einen Lexus RC und einen Lexus RC F – und damit richtige Rennwagen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Langstrecke
Veranstaltung Präsentation Toyota GAZOO Racing 24h Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Teams Gazoo Racing
Artikelsorte News
Tags AJFFC, crossover, nordschleife, nurburgring