Volker Strycek verspricht: Opel Manta kehrt zu 24h Nürburgring zurück

Erstmals seit 42 Jahren ist Volker Strycek nicht beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring dabei - Er verspricht, 2021 mit dem Opel Manta zurückzukehren

Volker Strycek verspricht: Opel Manta kehrt zu 24h Nürburgring zurück

Das Versprechen steht. "Natürlich tut das weh. Aber trotzdem: Wir kommen wieder!", sagt Volker Strycek bei 'Nitro'. Gemeint ist der Opel Manta, der in diesem Jahr wegen Getriebeproblemen nicht am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teilnehmen kann.

Von dem Aus ist auch Opel-Legende Volker Strycek betroffen. Der 62-Jährige ist erstmals seit 42 Jahren nicht beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife im Liveticker! als Fahrer dabei.

"Die Situation ist für alle nicht ganz einfach", sagt er auch in Anbetracht des schwierigen Zugriffs auf Ersatzteile während der COVID-19-Pandemie. "Ich habe an der Strecke von außen zugeschaut, aber konnte es mir nicht lange ansehen. Deshalb bin ich nach Hause gefahren."

Dort kann er es länger aushalten: "Es ist unheimlich faszinierend unter diesen Bedingungen. Man muss sich sortieren und darf sich nicht überpacen. Aber gleichzeitig darf man auch nicht zu vorsichtig fahren, damit man den Reifen zum Arbeiten bringt. Ich komme gar nicht weg vom Fernseher, weil die Bilder so faszinierend sind!"

Trotzdem soll es vorerst eine einmalige Sache bleiben. 2021 wird wieder angegriffen. Die Fans werden es dem Team von Olaf Beckmann danken.

Mit Bildmaterial von VLN.

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2020: Mercedes dominiert die Anfangsphase

Vorheriger Artikel

24h Nürburgring 2020: Mercedes dominiert die Anfangsphase

Nächster Artikel

24h Nürburgring 2020: Rote Flagge nach sieben Stunden

24h Nürburgring 2020: Rote Flagge nach sieben Stunden
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Event 24h Nürburgring
Fahrer Volker Strycek
Urheber Heiko Stritzke