präsentiert von:

Wetter 24h Nürburgring 2020: Es bleibt nass auf der Nordschleife

Update: Regnerische Aussichten für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring: Bis zum Zieleinlauf sind kaum längere Trockenphasen in Sicht

Wetter 24h Nürburgring 2020: Es bleibt nass auf der Nordschleife

Die 48. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife könnte eine der nassesten aller Zeiten werden. Denn weder am Samstag noch am Sonntag bestehen Aussichten auf längere trockene Phasen.

Nachdem der Samstag in der Eifel schon nass begonnen hat, zieht auch im Laufe des Tages immer wieder teils länger anhaltender Regen über die Rennstrecke. Bis weit in die Nacht hinein liegt das Regenrisiko bei über 90 Prozent. Mit Höchstwerten von 8 Grad Celsius bleibt es sehr frisch.

In der Nacht zieht dann ein geschlossenes Niederschlagsgebiet über die Eifel, welches auch kräftigen Regen mit sich bringen kann. Allerdings sinken die Temperaturen im Vergleich zum Tag kaum.

Am Sonntagmorgen muss weiter mit Regen gerechnet werden, der erst im Laufe des Vormittags nachlässt. Allerdings sind bis zum Zieleinlauf um 15:30 Uhr kurze Schauer immer wieder möglich. Dafür wird es bei Höchstwerten von 11 Grad Celsius geringfügig milder.

Mit Bildmaterial von Mercedes-AMG.

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2020: Zeitplan für Rennen und Trainings

Vorheriger Artikel

24h Nürburgring 2020: Zeitplan für Rennen und Trainings

Nächster Artikel

24h Nürburgring 2020 Livestream: Kostenlos und in HD

24h Nürburgring 2020 Livestream: Kostenlos und in HD
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Event 24h Nürburgring
Urheber Markus Lüttgens