24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 3 Stunden

Der Zwischenstand bei den 24h Le Mans 2017 nach der 3. Rennstunde: Um 18 Uhr bestimmt Toyota nach inzwischen 48 Runden weiter das Geschehen. In den Klassen LMP1, LMP2 und LMGTE-Am gibt es erste Ausfälle.

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 3 Stunden

Bei der 85. Auflage der 24 Stunden von Le Mans liegt Toyota nach 3 Stunden weiterhin mit 2 Autos ganz vorn. Der #7 Toyota der Polesitter Conway/Kobayashi/Sarrazin führt nach 48 Runden vor dem #8 Toyota von Buemi/Davidson/Nakajima.

Porsche rangiert mit dem #1 Porsche (Jani/Lotterer/Tandy) und dem #2 Porsche (Bernhard/Bamber/Hartley) auf den Positionen 3 und 4, ist aber dran.

In der LMP2-Klasse haben die Oreca-Boliden das Geschehen klar im Griff. In Teams gesprochen führt Rebellion mit beiden Autos vor DC Racing. Im letztgenannten Team ist es der #37 Oreca, der nun die Oberhand hat. Der #38 Oreca hat in Händen von Thomas Laurent nach 2:45 Stunden einen leichten Abflug hingelegt.

Die GTE-Pro-Klasse wird nach 3 Stunden von weiterhin eine Doppelführung für Aston Martin notiert. Ford führt derzeit mit dem #66 Ford GT (Mücke/Pla/Johnson) das Verfolgerfeld an.

In der GTE-Am-Klasse führt der #84 JMW-Ferrari.

Ausfälle

Das einzige private LMP1-Auto, der #4 CLM-Nissan von ByKolles, ist inzwischen offiziell als Ausfall gemeldet. Grund war nicht der frühe Ausritt von Oliver Webb in Runde 1 in Tertre Rouge, sondern ein Motorschaden, wie Dominik Kraihamer bestätigt hat.

In der LMP2 ist das Auto der Polesitter, der #26 Oreca von G-Drive (Rusinov/Thiriet/Lynn), nicht mehr mit dabei. In der GTE-Am ist der #88 Proton-Porsche offiziell als Ausfall gemeldet. Diese beiden Autos waren nach 1,5 Stunden mit Roman Rusinov beziehungsweise Khaled Al Qubaisi am Steuer in den Porsche-Kurven aneinandergeraten und hatten dort eine halbstündige Slow-Zone ausgelöst.

Der aktuelle Zwischenstand in den Klassen (Top 5):

1. LMP1: #7 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
1. LMP1: #7 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
1/20

Foto: Rainier Ehrhardt

Mike Conway, Kamui Kobayashi, Stéphane Sarrazin
2. LMP1: #8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
2. LMP1: #8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
2/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Anthony Davidson, Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima
3. LMP1: #1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
3. LMP1: #1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
3/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Neel Jani, Andre Lotterer, Nick Tandy
4. LMP1: #2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
4. LMP1: #2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
4/20

Foto: Rainier Ehrhardt

Timo Bernhard, Earl Bamber, Brendon Hartley
5. LMP1: #9 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
5. LMP1: #9 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
5/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Jose Maria Lopez, Yuji Kunimoto, Nicolas Lapierre
1. LMP2: #13 Vaillante Rebellion Racing, Oreca 07 Gibson
1. LMP2: #13 Vaillante Rebellion Racing, Oreca 07 Gibson
6/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Mathias Beche, David Heinemeier Hansson, Nelson Piquet Jr.
2. LMP2: #31 Vaillante Rebellion Racing, Oreca 07 Gibson
2. LMP2: #31 Vaillante Rebellion Racing, Oreca 07 Gibson
7/20

Foto: Rainier Ehrhardt

Julien Canal, Bruno Senna, Nicolas Prost
3. LMP2: #37 DC Racing Oreca, 07 Gibson
3. LMP2: #37 DC Racing Oreca, 07 Gibson
8/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

David Cheng, Alex Brundle, Tristan Gommendy
4. LMP2: #24 CEFC Manor, Oreca 07 Gibson
4. LMP2: #24 CEFC Manor, Oreca 07 Gibson
9/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Tor Graves, Jonathan Hirschi, Jean-Eric Vergne
5. LMP2: #25 CEFC Manor, Oreca 07 Gibson
5. LMP2: #25 CEFC Manor, Oreca 07 Gibson
10/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Roberto Gonzalez, Simon Trummer, Vitaly Petrov
1. LMGTE-Pro: #95 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
1. LMGTE-Pro: #95 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
11/20

Foto: JEP / Motorsport Images

Nicki Thiim, Marco Sorensen, Richie Stanaway
2. LMGTE-Pro: #97 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
2. LMGTE-Pro: #97 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
12/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Darren Turner, Jonathan Adam, Daniel Serra
3. LMGTE-Pro: #66 Ford Chip Ganassi Racing, Ford GT
3. LMGTE-Pro: #66 Ford Chip Ganassi Racing, Ford GT
13/20

Foto: Rainier Ehrhardt

Olivier Pla, Stefan Mücke, Billy Johnson
4. LMGTE-Pro: #67 Ford Chip Ganassi Racing, Ford GT
4. LMGTE-Pro: #67 Ford Chip Ganassi Racing, Ford GT
14/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Andy Priaulx, Harry Tincknell, Pipo Derani
5. LMGTE-Pro: #92 Porsche Team, Porsche 911 RSR
5. LMGTE-Pro: #92 Porsche Team, Porsche 911 RSR
15/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Michael Christensen, Kevin Estre, Dirk Werner
1. LMGTE-Am: #84 JMW Motorsport, Ferrari 488 GTE
1. LMGTE-Am: #84 JMW Motorsport, Ferrari 488 GTE
16/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Robert Smith, Will Stevens, Dries Vanthoor
2. LMGTE-Am: #62 Scuderia Corsa, Ferrari 488 GTE
2. LMGTE-Am: #62 Scuderia Corsa, Ferrari 488 GTE
17/20

Foto: JEP / Motorsport Images

Cooper MacNeil, William Sweedler, Townsend Bell
3. LMGTE-Am: #90 TF Sport, Aston Martin Vantage GTE
3. LMGTE-Am: #90 TF Sport, Aston Martin Vantage GTE
18/20

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Salih Yoluc, Euan Hankey, Rob Bell
4. LMGTE-Am: #98 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
4. LMGTE-Am: #98 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
19/20

Foto: Anthony Rew

Paul Dalla Lana, Pedro Lamy, Mathias Lauda
5. LMGTE-Am: #77 Dempsey Proton Competition, Porsche 911 RSR
5. LMGTE-Am: #77 Dempsey Proton Competition, Porsche 911 RSR
20/20

Foto: Rainier Ehrhardt

Christian Ried, Matteo Cairoli, Marvin Dienst
geteilte inhalte
kommentare
24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 1 Stunde
Vorheriger Artikel

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 1 Stunde

Nächster Artikel

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 5 Stunden

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 5 Stunden
Kommentare laden