24h Le Mans 2017: Toyota sieht sich in der Favoritenrolle

Toyota geht nach der klaren Bestzeit beim Vortest als Favorit in die 24h Le Mans 2017 und nimmt diese Rolle auch an.

24h Le Mans 2017: Toyota sieht sich in der Favoritenrolle
#8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid: Anthony Davidson, Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima
#9 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid: Jose Maria Lopez, Yuji Kunimoto, Nicolas Lapierre
#8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid: Anthony Davidson, Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima
#9 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid: Nicolas Lapierre, Yuji Kunimoto, Jose Maria Lopez
#7 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid: Mike Conway, Kamui Kobayashi, Stéphane Sarrazin
#8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid: Anthony Davidson, Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima

"Nach dem Test ist es schwierig zu sagen, dass wir nicht die Favoriten sind", meint Technikchef Pascal Vasselon.

"Aber darauf haben wir auch hingearbeitet. Wir kommen nicht darum herum: Wir scheinen stark aufgestellt zu sein."

Allerdings: Beim Vortest in Le Mans belegte Toyota mit allen 3 Fahrzeugen die Spitzenplätze – vor der werksseitigen Konkurrenz von Porsche.

Kamui Kobayashi umrundete den Circuit de la Sarthe in 3:18,132 Minuten am schnellsten und war dabei gut 3 Sekunden besser als der beste Porsche-Verfolger.

Porsche-Teamchef Andreas Seidl räumte anschließend ein, es sei seiner Marke beim Test "unmöglich" gewesen, das Tempo von Toyota mitzugehen.

Laut Vasselon ist der Vorsprung in diesem Jahr auch auf eine veränderte Herangehensweise bei Toyota zurückzuführen. Die Marke war bei den 24h Le Mans 2016 spektakulär nur wenige Minuten vor Rennende in Führung liegend ausgefallen.

"Vergangenes Jahr fuhren wir beim Testtag noch nicht volle Attacke, sondern kamen erst im Rennen auf Geschwindigkeit", erklärt Vasselon. "Dieses Jahr haben wir schon früher eine viel bessere Leistung."

In der Hoffnung, dass 2017 der lang ersehnte Le-Mans-Triumph endlich gelingt.

geteilte inhalte
kommentare
Faszination 24h Le Mans: Was dieses Rennen zum Mythos macht
Vorheriger Artikel

Faszination 24h Le Mans: Was dieses Rennen zum Mythos macht

Nächster Artikel

24h Le Mans: Die Katastrophe von 1955

24h Le Mans: Die Katastrophe von 1955
Kommentare laden