24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 19 Stunden

Die 24h Le Mans 2017 gehen in die letzten 5 Rennstunden: Klare Verhältnisse bei den Prototypen, große Spannung im GT-Feld.

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 19 Stunden

Bei der 85. Auflage der 24 Stunden von Le Mans sind noch 5 Stunden zu fahren. Und Porsche kontrolliert das Rennen nach der dramatischen Nacht weiterhin souverän. Der führende #1 Porsche (Jani/Lotterer/Tandy) hat aktuell bereits 14 Runden Vorsprung auf das zweitplatzierte Auto.

Eben dieses zweitplatzierte Auto ist weiterhin der Spitzenreiter in der LMP2-Klasse: der #38 Oreca von DC Racing (Tung/Laurent/Jarvis). Dahinter folgen 6 weitere LMP2-Autos. Den letzten Podestplatz im Rennen würde nach aktuellem Stand der Dinge der #13 Oreca von Rebellion (Piquet Jr./Heinemeier Hansson/Beche) einnehmen.

Deutlich spannender als der Kampf bei den Prototypen ist der Kampf im GT-Feld. In der GTE-Pro-Klasse haben alle 5 vertretenen Hersteller – Aston Martin, Corvette, Ferrari, Ford, Porsche – noch Chancen auf den Klassensieg, zumindest aber auf einen Podestplatz.

Bildergalerie: 24h Le Mans 2017

Der lange führende #95 Aston Martin (Thiim/Sörensen(Stanaway) hat nach 17,5 Stunden die GTE-Pro-Spitze verloren. Grund war ein Abflug von Stanaway in der Mulsanne-Kurve. Nach 19 Stunden führt aktuell der #97 Aston Martin (Turner/Adam/Serra) vor den besten Vertreten von Corvette und Porsche.

In der GTE-Am-Klasse liegt der #84 JMW-Ferrari weiterhin klar vorn. Auch die Plätze 2 und 3 der Klasse werden derzeit von Ferraris belegt.

Der aktuelle Zwischenstand in den Klassen (Top 3):

1. LMP1: #1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
1. LMP1: #1 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
1/12

Foto: Marc Fleury

Neel Jani, Andre Lotterer, Nick Tandy
2. LMP1: #2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
2. LMP1: #2 Porsche Team, Porsche 919 Hybrid
2/12

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Timo Bernhard, Earl Bamber, Brendon Hartley
3. LMP1: #8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
3. LMP1: #8 Toyota Gazoo Racing, Toyota TS050 Hybrid
3/12

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Anthony Davidson, Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima
1. LMP2: #38 DC Racing, Oreca 07 Gibson
1. LMP2: #38 DC Racing, Oreca 07 Gibson
4/12

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Ho-Pin Tung, Oliver Jarvis, Thomas Laurent
2. LMP2: #13 Vaillante Rebellion Racing, Oreca 07 Gibson
2. LMP2: #13 Vaillante Rebellion Racing, Oreca 07 Gibson
5/12

Foto: Rainier Ehrhardt

Mathias Beche, David Heinemeier Hansson, Nelson Piquet Jr.
3. LMP2: #35 Signatech, Alpine A470 Gibson
3. LMP2: #35 Signatech, Alpine A470 Gibson
6/12

Foto: Rainier Ehrhardt

Pierre Ragues, Andre Negrao, Nelson Panciatici
1. LMGTE-Pro: #97 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
1. LMGTE-Pro: #97 Aston Martin Racing, Aston Martin Vantage
7/12

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Darren Turner, Jonathan Adam, Daniel Serra
2. LMGTE-Pro: #63 Corvette Racing, Corvette C7.R
2. LMGTE-Pro: #63 Corvette Racing, Corvette C7.R
8/12

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Jan Magnussen, Antonio Garcia, Jordan Taylor
3. LMGTE-Pro: #91 Porsche Team, Porsche 911 RSR
3. LMGTE-Pro: #91 Porsche Team, Porsche 911 RSR
9/12

Foto: Marc Fleury

Richard Lietz, Frédéric Makowiecki, Patrick Pilet
1. LMGTE-Am: #84 JMW Motorsport, Ferrari 488 GTE
1. LMGTE-Am: #84 JMW Motorsport, Ferrari 488 GTE
10/12

Foto: JEP / Motorsport Images

Robert Smith, Will Stevens, Dries Vanthoor
2. LMGTE-Am: #55 Spirit of Race, Ferrari 488 GTE
2. LMGTE-Am: #55 Spirit of Race, Ferrari 488 GTE
11/12

Foto: Nikolaz Godet / Motorsport.com

Duncan Cameron, Aaron Scott, Marco Cioci
3. LMGTE-Am: #62 Scuderia Corsa, Ferrari 488 GTE
3. LMGTE-Am: #62 Scuderia Corsa, Ferrari 488 GTE
12/12

Foto: Rainier Ehrhardt

Cooper MacNeil, Bill Sweedler, Townsend Bell
geteilte inhalte
kommentare
24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 16 Stunden
Vorheriger Artikel

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 16 Stunden

Nächster Artikel

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 22 Stunden

24h Le Mans 2017: Zwischenstand nach 22 Stunden
Kommentare laden