Motorsport.tv öffnet Filmarchiv der 24h Le Mans

Eine enge Zusammenarbeit mit dem Automobile Club de l'Ouest (ACO) macht es möglich: Motorsport.tv wird mehr als 70 offizielle Le-Mans-Filme veröffentlichen.

Miami, 21. November 2017 - Eine neue Zusammenarbeit zwischen dem globalen Motorsport Network und dem Automobile Club de l'Ouest (ACO) ebnet den Weg für ein neues Bewegtbild-Erlebnis für Motorsportfans. Die Plattform Motosport.tv wird zur neuen Heimat des Videoarchivs der 24 Stunden von Le Mans. In Zukunft werden auf dem Portal über 70 historische Filme und Videos über den Langstreckenklassiker an der Sarthe abrufbar sein.

Start zu den 24h Le Mans 1968
Start zu den 24h Le Mans 1968

Foto: Rainer W. Schlegelmilch

Die enge Kooperation zwischen dem Motorsport Network und dem ACO ist entstanden, um den Rennfans einen umfassenden Einblick in die Geschichte des berühmten 24-Stunden-Rennens zu ermöglichen. Motosport.tv wird das einzige Angebot weltweit sein, das ein derart umfassendes Archiv von Bewegtbildern zur Verfügung stellt. Das Portal wird die neue Heimat für alle offiziellen Le-Mans-Filme sein.

Ab dem 1. Januar 2018 wird Motosport.tv mehr als 70 Filme von dem traditionsreichen Rennen, dessen Geschichte bis ins Jahr 1923 zurückgeht, im Angebot haben. Die Fans werden nicht nur historische Aufnahmen von den spektakulären Rennen der Vergangenheit sehen können, sondern auch alle zukünftigen Neuerscheinungen werden eingespielt.

In dem umfassenden Archiv sind alle offiziellen Le-Mans-Filme seit der Auflage von 1954 enthalten. Die 24 Stunden von Le Mans gelten als ultimativer Test für Mensch und Maschine. In der über 90-jährigen Geschichte des Rennens erlebten unter anderem Marken wie Aston Martin, Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Ford, Jaguar, Mazda, Mercedes, McLaren, Porsche, Peugeot oder Renault ihre Triumphe und Dramen.

"Wir freuen uns, dass wir mit Motorsport.tv zusammenarbeiten, um die Geschichte der 24 Stunden von Le Mans einer riesigen Fangemeinde weltweit näherbringen zu können", sagt ACO-Präsident Pierre Fillon. "Der ACO arbeitet seit vielen Jahren eng mit dem Motorsport Network und Motosport.tv zusammen. Die Reichweite der Portale wird uns dabei helfen, weitere Fans für unseren Traditionsevent zu begeistern."

Motosport.tv hat im Verlauf des Jahres 2017 erhebliche Zuwächse erfahren. Der TV- und Onlineanbieter ist ebenso wie Motorsport.com ein Teil des globalen Motorsport Network, das aktuell mit 28 Portalen und 17 unterschiedlichen Sprachversionen in 81 Ländern mehr als 185 Millionen Seitenaufrufe pro Monat generiert.

"Die 24 Stunden von Le Mans sind das größte Rennen der Welt mit einer unglaublich großen Geschichte", kommentiert Zak Brown, Vorsitzender des Motorsport Network. "Unsere Nutzer aus aller Welt werden Zugriff auf diese einzigartigen Inhalte bekommen, die nicht nur per TV zu sehen sein werden, sondern auch jederzeit on-demand über die Plattform Motosport.tv", so Brown.

"Wir werden zur neuen Heimat aller Fans, die Zugriff auf das komplette Archiv mit allen Le-Mans-Filmen haben möchten. Die Zuschauer können die Inhalte auf allen Devices anzeigen lassen, sie sogar per Stream auf ihrem großen Fernsehschirm genießen dürfen", sagt Brown. Das Archiv der 24 Stunden von Le Mans wird nicht nur über Motosport.tv zu sehen sein, sondern bald auch über die komplett neu entwickelte und wegweisende App.

"Das Ziel ist es, rund um den starken Content ein ganz neues Erlebnis für die User zu schaffen", sagt Eric Gilbert, Produktchef des Motorsport Network. "Alle Aufnahmen der 24 Stunden von Le Mans aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden über alle Plattformen hinweg abrufbar sein: im Web, auf iOS- und Android-Devices, Apple TV, dem bald startenden System Roku und auf vielen Verbreitungswegen mehr."

"Die Zuschauer werden innerhalb des Videoarchivs ganz neue Interaktionen erleben können, denn in allen On-demand-Bereichen werden Informationen zu Zeitgeschichte und historische Kommentare frei wählbar sein", sagt Eric Gilbert. Die Plattform Motosport.tv zeigt alle Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) live und bringt in jedem Jahr umfassende Zusammenfassungen der 24 Stunden von Le Mans.

Das Motorsport Network hat das zuvor als Motors TV bekannte Angebot übernommen und in Motosport.tv umgestaltet. Im Zuge dieses Schrittes erweiterte man die Verbreitung von den europäischen Kabel- und Satellitenangeboten auf eine globale Plattform, die alle Devices mit kleinen oder großen Bildschirm bespielen kann.

Das umfangreiche Motorsport Network hat in den zurückliegenden zwei Jahren eine beeindruckende Expansion erfahren und ist nunmehr die weltweit größte unabhängige Automotive- und Motorsportplattform, die hunderte Millionen von Menschen zusammenbringt, deren Leidenschaft der Motorsport ist.

 
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Le Mans
Artikelsorte Motorsport.com-News
Tags 24 stunden von le mans, 24h le mans, archiv, geschichte, historie, le mans, motorsport.tv