Mark Webber: Alonso hat noch 10 Jahre Zeit, Le Mans zu gewinnen

Mark Webber meint, Fernando Alonso hätte leicht noch 10 Jahre Zeit, um einen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans für sein Ziel, die Dreifachkrone im Motorsport, zu erringen.

Mark Webber beendete Ende 2013 – mit 37 Jahren – seine Karriere in der Formel 1 und wechselte zu Porsche in die Sportwagenweltmeisterschaft. 2015 holte er mit seinem Team den WM-Titel der WEC und war 2. in Le Mans.

Fernando Alonso ist heute 35 Jahre alt und hat laut Webber noch 10 Jahre Zeit, um nach Graham Hill der 2. Fahrer der Geschichte zu werden, der den Formel-1-Grand-Prix von Monaco, die Indy 500 und die 24 Stunden von Le Mans gewonnen hat.

"Er kann es in den nächsten 10 Jahren schaffen, er hat keine Eile", sagte Webber, der seine Karriere Ende 2016 beendet hat. "Das Indy 500 ist in seinen Augen schwieriger und da würde ich ihm wahrscheinlich auch zustimmen. Er kann sich Zeit lassen, Indy zu schaffen und die Gelegenheit wahrnehmen, Le Mans zu gewinnen, was auch eine Weile dauern kann."

Für nächstes Jahr Le Mans hat Alonso zwar schon Absagen von Porsche und Toyota, Webber hat aber keinen Zweifel, dass sein Freund das Potential hat, die Dreifachkrone zu holen. In diesem Jahr tritt er am 28. Mai mit McLaren und Honda für Andretti Motorsport beim Indy 500 an.

"Bezüglich seines Könnens gibt es keine Frage. Ich glaube ja, er kann beide Rennen gewinnen. Er ist hungrig genug und hat die richtige Einstellung. Ich ziehe meinen Hut vor ihm, dass er es versucht. "

Webber gestand auch, dass Alonso mit ihm darüber gescherzt hätte, in diesem Jahr ebenfalls in Indianapolis zu fahren, er an diesem Rennen aber noch nie Interesse gehabt hätte.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Le Mans
Fahrer Mark Webber , Fernando Alonso
Artikelsorte News
Tags alonso, formel 1, indy500, le mans, webber, wec