24h Le Mans
24h Le Mans
R
24h Le Mans
12 Juni
Rennen in
101 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Neues LMP2-Team Realteam steigt mit Ex-LMP1-Assen in WEC 2021 ein

Die Schweizer Mannschaft Realteam Racing geht mit einem Oreca 07 in die LMP2-Pro-Am-Kategorie der WEC 2021 - Loic Duval und Norman Nato als Starfahrer

Neues LMP2-Team Realteam steigt mit Ex-LMP1-Assen in WEC 2021 ein

Realteam Racing steigt gleich zwei Stufen auf einmal auf: Das bisherige LMP3-Team aus der europäischen Le-Mans-Serie (ELMS) wagt den Schritt in die LMP2. Statt eines Jahres ELMS-LMP2 geht es gleich in die oberste Liga: die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und deren neue LMP2-Pro-Am-Subkategorie.

Teambesitzer und Fahrer Esteban Garcia hat sich zu diesem Zweck die Dienste von Loic Duval und Norman Nato gesichert, die beide mit LMP1-Erfahrung aufwarten. Ersatzfahrer ist David Droux, der für das Team bereits seit dessen Gründung im Jahre 2019 in der LMP3 gefahren ist.

Als Einsatzteam bleibt die schweizerische Mannschaft ihrem bisherigen Partner TDS Racing treu. TDS hat bereits prestigeträchtige LMP2-Mannschaften wie G-Drive Racing und das Racing Team Nederland im Portfolio.

Realteam Racing konnte in der ELMS 2020 mit Garcia und Droux einen Sieg beim Le Castellet 240 feiern. In der Gesamtwertung sprang Platz drei heraus. Garcia setzt sich außerdem stark für Wasserstoff als Kraftstoff ein. Auch deshalb fiel die Wahl auf Nato: Der Franzose ist Entwicklungsfahrer beim Mission-H24-Programm.

Mit Bildmaterial von Realteam Racing.

geteilte inhalte
kommentare
Michael Schumacher: So wichtig waren Sportwagenrennen für seine Karriere

Vorheriger Artikel

Michael Schumacher: So wichtig waren Sportwagenrennen für seine Karriere

Nächster Artikel

Grasser zieht es nach Le Mans: "Hoffentlich macht Lamborghini LMDh"

Grasser zieht es nach Le Mans: "Hoffentlich macht Lamborghini LMDh"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC
Fahrer Loic Duval , Norman Nato , Esteban Garcia
Teams Realteam Racing
Urheber Heiko Stritzke