24h Le Mans
präsentiert von:

Offiziell: Alpine 2021 mit LMP1 in Le Mans und WEC

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Alpine 2021 mit LMP1 in Le Mans und WEC
Autor:

Renault-Alpine wird 2021 in die Topklasse der WEC aufsteigen - Engagement nur für 2021 bestätigt, keine Entscheidung bezüglich LMH oder LMDh in der Zukunft

Die Entscheidung ist offiziell: Alpine wird wie erwartet 2021 in die neue Topklasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft aufsteigen und einen einzelnen LMP1 an den Start bringen. Der Teamname lautet "Alpine Endurance Team". Damit werden die Franzosen die vierte Marke in er WEC 2021 neben Toyota, Glickenhaus und ByKolles. Keine Pläne über 2021 hinaus wurden kommuniziert.

Es ist die zweite große Ankündigung binnen einer Woche, nachdem bereits das Formel-1-Team von Renault 2021 in Alpine umbenannt wird. Der Renault-Konzern wird die Marke Alpine künftig als Sportmarke deutlich prominenter als bisher positionieren, wie es beispielsweise Citroen mit der Marke DS tut.

Zum Einsatz wird ein Oreca-LMP1-Chassis kommen, das bislang unter dem Namen "Rebellion R13" bekannt war. Während Rebellion Racing im Besitz zweier Chassis ist, gibt es noch ein drittes, das derzeit Oreca gehört. LMP1-Boliden sind in der neuen Klasse neben den Le-Mans-Hypercars 2021 noch erlaubt. Eine Balance of Performance soll die Konkurrenzfähigkeit beider Konzepte sicherstellen.

Der Name es Chassis ist noch nicht bekannt. Nachdem die LMP2-Chassis Oreca 03, 05 und 07 die Namen A450, A460 und A470 trugen, wäre A480 die logische Lösung. Ein anderer Name ist aber auch denkbar, um den LMP1 mehr von den LMP2 abzugrenzen. Auch Fahrer sind noch keine bestätigt.

Alpine ist mit dem französischen Signature-Team unter dem Namen "Signatech Alpine" seit 2013 in der LMP2-Kategorie der ELMS und WEC vertreten und hat zweimal (2016 und 2018/19) den Titel geholt. Die Kooperation mit dem Renault-Nissan-Konzern läuft seit fast zehn Jahren. Es ist ein langjähriger Traum von Teamchef Philippe Sinault gewesen, in die LMP1 aufzusteigen.

Über die weitere Zukunft wollte sich Alpine auf Anfrage von 'Motorsport.com' nicht äußern. "Wir denken von Jahr für Jahr. Unsere jetzige Ankündigung gilt 2021", heißt es seitens des Herstellers. Da Oreca mit im Boot ist, die sich voll und ganz auf LMDh konzentrieren wollen, wäre dies ein logischer Schritt, sofern es nicht bei einem Ein-Jahres-Engagement bleibt.

Signatech Alpine wird noch zwei Einsätze als LMP2-Team absolvieren: Die 24 Stunden von Le Mans diese Woche und das Saisonfinale der WEC 2019/20 in Bahrain im November.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Ginetta-Rückzug! 24h Le Mans 2020 mit LMP1-Negativrekord

Vorheriger Artikel

Ginetta-Rückzug! 24h Le Mans 2020 mit LMP1-Negativrekord

Nächster Artikel

LMP1-Gelegenheit war günstig: Warum Alpine gerade jetzt einsteigt

LMP1-Gelegenheit war günstig: Warum Alpine gerade jetzt einsteigt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC
Teams Signatech Alpine Elf
Urheber Heiko Stritzke