präsentiert von:

WEC 2021: ByKolles zeigt sein Hypercar in drei Versionen

ByKolles hat überraschend sein Hypercar für die WEC 2021 im Rahmen der 24 Stunden von Le Mans 2020 präsentiert - Drei Varianten für drei Einsatzzwecke

WEC 2021: ByKolles zeigt sein Hypercar in drei Versionen

Nachdem Peugeot bereits sein Hypercar für die WEC-Saison 2021 gezeigt hat, hat nun ByKolles nachgezogen. Das Team von Colin Kolles wirft beim LMP1-Nachfolger den Namen "Enso" zumindest vorerst über Bord. Das neue Le-Mans-Hypercar bekommt vorübergehend den etwas sperrigen Namen "PMC Project LMH" und wird die finale Bezeichnung erst später erhalten.

Das Fahrzeug wird in drei Versionen erscheinen: Die WEC-Rennversion mit 700 PS, eine Trackday-Variante mit 650 PS und die Straßenversion, die bis zu 1.000 PS stark sein wird. Kurios: Die Straßenversion wird nicht nur stärker, sondern auch 40 Kilogramm leichter sein als das Le-Mans-Hypercar.

Der Bolide wird komplett eigenständig in Greding in Deutschland entworfen und gebaut. ByKolles legt großen Wert darauf, als einziges Team bei den 24 Stunden von Le Mans noch komplett unabhängig in der Topklasse zu agieren und alles selbst auf einer Hand zu liefern.

Als Antrieb fungiert ein V8-Motor. Ein Hybridsystem ist in der Straßenversion an Bord. Bestellungen für jedwede Version des Renners können ab sofort bei ByKolles Racing aufgegeben werden. Das erste Fahrzeug soll im Frühjahr 2021 rollen.

Die drei Varianten des PMC Project LMH bringen folgende Eckdaten mit:

- Rennversion: 700 PS, 1.040 Kilogramm per WEC-Reglement
- Trackday-Version: 650 PS, 950 Kilogramm
- Straßenversion: 1.000 PS, 1.000 Kilogramm

Mit Bildmaterial von ByKOLLES.

geteilte inhalte
kommentare
WEC-Kalender 2021 mit Monza und sechs Rennen

Vorheriger Artikel

WEC-Kalender 2021 mit Monza und sechs Rennen

Nächster Artikel

LMDh-Regularien finalisiert: Kostengrenze steht, kommt Porsche?

LMDh-Regularien finalisiert: Kostengrenze steht, kommt Porsche?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC
Teams ByKolles Racing
Urheber Heiko Stritzke