8h Suzuka - Pol Espargaro: Mein Streckenrekord wird nächstes Jahr gebrochen!

geteilte inhalte
kommentare
8h Suzuka - Pol Espargaro: Mein Streckenrekord wird nächstes Jahr gebrochen!
Autor:
05.08.2017, 16:12

Für den Moment ist Pol Espargaro stolz in Suzuka in 2:06,000 Minuten weiterhin den Streckenrekord zu halten. Doch er erwartet, dass der spätestens nächstes Jahr gebrochen wird.

Podium: Sieger #21 Yamaha Factory Racing Team: Katsuyuki Nakasuga, Pol Espargaro, Alex Lowes; 2. #87
Sieger: #21 Yamaha Factory Racing Team: Katsuyuki Nakasuga, Pol Espargaro, Alex Lowes
Sieger #21 Yamaha Factory Racing Team: Pol Espargaro
Podium: 1. #21 Yamaha Factory Racing Team: Katsuyuki Nakasuga, Pol Espargaro, Alex Lowes

Pol Espargaro hat die 8 Stunden von Suzuka zwei Mal bestritten und beide Male gewonnen. 2015 fuhr er zusammen mit Katsuyuki Nakasuga und Bradley Smith. Damals stellte er im Time-Trial-Shootout den Streckenrekord in 2:06,000 Minuten auf.

Ein Jahr später trat er zusammen mit Nakasuga und Alex Lowes an – und gewann erneut. Dieses Jahr fuhren Nakasuga und Lowes zusammen mit Michael van der Mark und gewannen auch das Rennen. Am Streckenrekord scheiterten aber beide – Nakasuga in 2:06,038 noch knapper als Lowes.

"Ich habe gesehen, dass Alex auf einer ziemlich heißen Runde war, er hat aber einen Fehler gemacht", so Espargaro.

"Aber ich freue mich für den Moment. Aber ganz sicher wird diese Zeit noch gebrochen werden", sagte er weiter.

"In Suzuka kommt aber richtig viel auf das Wetter an. Als ich das erste Mal dort war, war es zwar schon ziemlich heiß, aber die Temperaturen waren doch noch okay und ich konnte diese Zeit fahren."

"Ein Jahr später, mit einem Jahr mehr Erfahrung, da war es viel heißer und ich kam da nicht ran. Auch das ganze Rennen war damals viel langsamer."

"Ich bin mir aber sicher, dass Alex nächstes Jahr diese Zeit brechen wird. Nakasgua-San war ja auch nah dran."

Jack Miller: Macau? Isle of Man? Man weiß ja nie!

Vorheriger Artikel

Jack Miller: Macau? Isle of Man? Man weiß ja nie!

Nächster Artikel

FIM Endurance: Vorläufiger Kalender 2017/2018 steht

FIM Endurance: Vorläufiger Kalender 2017/2018 steht
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News