Bestätigt: Triumph wird neuer Moto2-Motorenlieferant

Der britische Motorradhersteller Triumph ersetzt ab 2019 Honda als Einheits-Motoren-Lieferanten in der Moto2-Weltmeisterschaft, wie ein Mitarbeiter der Dorna gegenüber Motorsport.com bestätigt hat.

Der Vertrag Hondas als offizieller Motorenlieferant der Moto2-WM läuft Ende der Saison 2018 aus. Die Briten von Triumph wollen ihr Image aufpolieren und suchen nach Wegen, im Rennsport aktiv zu werden.

Seit 2010 die Moto2-Klasse eingeführt wurde, wird mit 600ccm Honda CBR 600 RR Aggregaten gefahren, die 250ccm-Zweitakter gehörten fortan der Vergangenheit an.

Nach neun Jahren ist es Zeit für einen Wechsel, doch es gab wenige Interessenten an diesem Konzept, das ganze Fahrerfeld mit Motoren auszustatten. Doch Promoter Dorna suchte nach Alternativen.

Wie die Speedweek berichtet, hätten die ersten Gespräche mit MV Agusta stattgefunden, doch die Italiener lehnten das Projekt aus Kostengründen ab.

Damit führte der Weg zu Triumph, die offenbar großes Interesse am Einstieg in den GP-Sport zeigten. Derzeit ist von Dreizylinder-Motoren mit 750ccm und um die 160 PS die Rede.

Wie Motorsport.com erfuhr, ist der Vertrag zwischen dem britischen Hersteller und der Dorna bereits unterzeichnet und die Zusammenarbeit soll wohl beim Saisonauftakt 2017 in Katar offiziell verkündet werden.


 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2
Artikelsorte News