Kalex zum zehnten Mal in Folge Moto2-Konstrukteursweltmeister

Nach Siegen in allen bisherigen zwölf Saisonrennen steht Kalex bereits als Moto2-Weltmeister fest - Seit 2013 gingen alle Konstrukteurstitel nach Deutschland

Kalex zum zehnten Mal in Folge Moto2-Konstrukteursweltmeister
Audio-Player laden

Die deutsche Firma Kalex-Engineering hat bereits zum zehnten Mal hintereinander die Konstrukteurswertung in der Moto2-Klasse gewonnen. Nach den ersten zwölf Rennen in der Saison 2022 hat Kalex die maximale Ausbeute von 300 Punkten gesammelt.

Boscoscuro aus Italien hat 77 Zähler auf dem Konto. Da in den verbleibenden acht Rennen noch maximal 200 Punkte gesammelt werden können, kann Boscoscuro Kalex nicht mehr überholen. Die erste WM-Titelentscheidung ist damit schon gefallen.

Seit die Moto2-Klasse in der derzeitigen Form im Jahr 2010 eingeführt wurde, ist Kalex dabei. In der ersten Saison gab es weit mehr als zehn verschiedene Chassis-Hersteller. Kalex arbeitete damals nur mit dem Pons-Team zusammen und beendete das Debütjahr auf dem siebten Platz.

Für den ersten Kalex-Sieg sorgte Stefan Bradl beim Saisonauftakt 2011 in Katar. Der Deutsche wurde in jenem Jahr auch Fahrerweltmeister. Bei den Konstrukteuren musste sich Kalex aber 2011 und auch 2012 der Firma Suter aus der Schweiz geschlagen geben.

Aber seit 2013 ging der Konstrukteurstitel immer nach Bobingen im Landkreis Augsburg. In den Jahren 2016, 2020 und 2021 hat Kalex alle Saisonrennen gewonnen und die maximal möglichen WM-Punkte gesammelt.

Auch in diesem Jahr ist man noch unbesiegt, obwohl zuletzt Boscoscuro-Fahrer Alonso Lopez in Silverstone fast Augusto Fernandez bezwungen hätte. Der letzte Fahrer, der nicht mit einem Kalex-Chassis gewonnen hat, war KTM-Fahrer Brad Binder beim Saisonfinale 2019 in Valencia.

Somit ist Kalex seit bereits 45 Grands Prix unbesiegt. Mit Bradl, Pol Espargaro, Tito Rabat, Johann Zarco, Franco Morbidelli, Francesco Bagnaia, Alex Marquez, Enea Bastianini und Remy Gardner sind neun Fahrer mit Kalex Weltmeister geworden, Zarco gleich zweimal.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Mehr PS für die Moto2-Klasse: Triumph arbeitet an Motorenupdate für 2023
Vorheriger Artikel

Mehr PS für die Moto2-Klasse: Triumph arbeitet an Motorenupdate für 2023

Nächster Artikel

Moto2 Spielberg FT1 2022: Bestzeit Jake Dixon, Marcel Schrötter Zehnter

Moto2 Spielberg FT1 2022: Bestzeit Jake Dixon, Marcel Schrötter Zehnter