Kiefer 2018 nur mit Dominique Aegerter, ohne Sandro Cortese

geteilte inhalte
kommentare
Kiefer 2018 nur mit Dominique Aegerter, ohne Sandro Cortese
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
10.01.2018, 15:29

Kiefer bleibt der Moto2 auch in der Saison 2018 erhalten und setzt auf Dominique Aegerter und KTM. Für Sandro Cortese ist kein Platz mehr in seinem Ex-Team.

Das deutsche Kiefer-Team hat seine Pläne für die Moto2-Saison 2018 bekanntgegeben. So wird das Team in diesem Jahr voll auf Dominique Aegerter setzen. Der Schweizer wird eine KTM pilotieren. Für Sandro Cortese, der ursprünglich ebenfalls für das Team an den Start gehen sollte, ist kein Platz mehr, nachdem die Übernahme des Teams kurz vor Weihnachten gescheitert war. Der Rennstall selbst bezeichnet die Saison 2018 in der offiziellen Pressemitteilung als "Neustart".

"Das Jahr 2018 hat leider mit einem weiteren Rückschlag begonnen", erklärt Jochen Kiefer, der das Team seit dem Tod seines Bruders Stefan alleine führen muss. Kiefer verrät: "Der Deal mit David Pickworth, der bekanntlich das Team kaufen wollte, ist leider geplatzt. Die Verhandlungen und Gespräche haben sich lange hinausgezögert, doch letztendlich musste Herr Pickworth absagen."

"Schade, es wäre wirklich schön gewesen, wenn wir mit zwei Fahrern hätten weitermachen können. Von dem her tut es uns sehr, sehr leid für Sandro Cortese. Wir haben mit Sandro bereits 2005 zusammengearbeitet und mit ihm eine gute Zeit erlebt. Die Vorzeichen für eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm wären mit der Übernahme sehr positiv gewesen. Wir wünschen ihm trotzdem viel Erfolg in seiner weiteren Karriere", so Kiefer.

"Durch den großen Zuspruch treuer Fans, Langzeitsponsoren des Teams und den verantwortlichen der Weltmeisterschaft wird Kiefer auf jeden Fall Bestandteil der Moto2-WM bleiben", hebt Kiefer den positiven Aspekt hervor und erklärt: "Mit Dominique Aegerter und Material von KTM werden wir sicher ein schlagkräftiges Paket schnüren und auch gute Ergebnisse einfahren können."

"Die Finanzierung dieses Projekts ist durch unsere langjährigen Partner, sowie auch viele neue Sponsoren, die Dominique und sein Umfeld akquirieren konnte, gesichert", verrät er und ergänzt: "Allerdings haben wir auf dem Motorrad noch Werbefläche frei, um mögliche weitere Interessenten ordentlich zu präsentieren. Abschließend gilt unser Dank noch dem gesamten Team für deren Rückhalt, Geduld und Treue in den letzten Monaten."

"Ich persönlich habe viel Unterstützung in dieser schweren Zeit bekommen und es tut uns auch sehr leid, dass aufgrund der Umstände nicht alle ihren Platz im Team behalten konnten. Wir sind überhaupt froh, dass wir nach dem langen Warten nun endlich wieder loslegen können und freuen uns auf die neue Herausforderung", so Kiefer, der sich außerdem für die "große Anteilnahme an Stefans Tod" bedankt.

Nächster Moto2 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Fahrer Sandro Cortese, Dominique Aegerter
Teams Kiefer Racing
Urheber Ruben Zimmermann
Artikelsorte News