DTM
02 Juli
Nächstes Event in
121 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
142 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
38 Tagen
WEC
R
8h Portimao
04 Apr.
Rennen in
33 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
60 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
65 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
79 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
50 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas
07 März
Nächstes Event in
4 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
30 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
12 Juni
Rennen in
102 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
51 Tagen
Formel 1
28 März
FT1 in
24 Tagen
18 Apr.
Rennen in
47 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
114 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
121 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Moto2 2020: Das Starterfeld in der Übersicht

Das Moto2-Starterfeld umfasst in der Saison 2020 insgesamt 30 Fahrer - Eine Übersicht der final bestätigten Fahrer und Teams samt Hersteller

Moto2 2020: Das Starterfeld in der Übersicht

In der Moto2-Klasse gibt es für die Saison 2020 einige Veränderungen. Insgesamt werden 15 Teams mit 30 Fahrern am Start sein. Das sind zwei Fahrer weniger als 2019. Durch den Rückzug von KTM muss das Tech-3-Team in die Moto3-Klasse absteigen.

Das deutsche Kiefer-Team hat keinen Startplatz erhalten und auch das Tasca-Team wird nicht mehr dabei sein. Dafür haben das Petronas-Sprinta-Team und Gresini für die kommende Saison einen zweiten Startplatz erhalten.

Aus deutschsprachiger Sicht wird IntactGP die Speerspitze darstellen. Der Rennstall macht mit dem Deutschen Marcel Schrötter und dem Schweizer Tom Lüthi weiter. Philipp Öttl und Lukas Tulovic werden im nächsten Jahr nicht mehr Moto2 fahren. Auch Dominique Aegerter muss Platz machen: Er wird bei MV Agusta durch Simone Corsi ersetzt.

Dafür hat Jesko Raffin wieder einen Vollzeitplatz erhalten. Der Schweizer wird im RW-Racing-Team die Entwicklung des NTS-Chassis vorantreiben. Raffin hat einen Einjahresvertrag. Bo Bendsneyder bleibt ein zweites Jahr bei RW-Racing.

Im Speed-Up-Team bleibt mit Jorge Navarro und Fabio di Giannantonio alles gleich. Dafür hat Speed Up im nächsten Jahr mit dem Angel-Nieto-Team ein Kundenteam. Es tritt 2020 mit Aron Canet und Hafizh Sayhrin an, der von der MotoGP absteigt.

Marcel Schrötter

Marcel Schrötter ist voraussichtlich der einzige Deutsche im Feld

Foto: LAT

Im Spitzenteam Marc-VDS suchte man nach dem überraschenden MotoGP-Aufstieg von Alex Marquez einen Ersatz und Teamkollegen für Sam Lowes, der von Gresini zu Marc-VDS wechselt. Schließlich konnte man Augusto Fernandez von Pons loseisen.

Somit musste Pons Ende November einen Teamkollegen für Lorenzo Baldassarri suchen und verpflichtete Hector Garzo. Im VR46-Team wird neben Luca Marini Marco Bezzecchi gesetzt, dessen Tech-3-Team die Moto2 verlassen wird. Nicolo Bulega wechselt zu Gresini, wo Edgar Pons sein Moto2-Comeback feiert. Xavi Vierge fährt 2020 bei Petronas-Sprinta. Der Rennstall aus Malaysia setzt mit Vierge und Jake Dixon auf zwei neue Fahrer.

Die italienische Italtrans-Mannschaft geht mit zwei Landsleuten an den Start: Enea Bastianini wird Lorenzo Dalla Porta als neuen Teamkollegen erhalten. Der Moto3-Weltmeister steigt eine Klasse auf, ebenso wie Marcos Ramirez. Er wird neben Joe Roberts im American-Team fahren.

Das SAG-Team hält an Remy Gardner, verliert Tetsuta Nagashima jedoch an das Ajo-Team. Nagashima ersetzt dort den in die MotoGP abgewanderten Iker Lecuona, der neben Jorge Martin eigentlich schon gesetzt war. SAG wich infolgedessen auf den jungen Malaien Kasma Daniel Bin Kasmayudin aus.

22 Fahrer werden 2020 eine Kalex pilotieren, vier fahren mit Speed Up, zwei mit NTS und zwei mit MV Agusta.

Das Moto2-Starterfeld für 2020:

IntactGP (Kalex): Marcel Schrötter - Tom Lüthi
Marc VDS (Kalex): Augusto Fernandez - Sam Lowes
Gresini (Kalex): Nicolo Bulega - Edgar Pons
Pons (Kalex): Lorenzo Baldassarri - Hector Garzo
Idemitsu (Kalex): Andi Farid Izdihar - Somkiat Chantra
Italtrans (Kalex): Enea Bastianini - Lorenzo Dalla Porta
SAG (Kalex): Remy Gardner - Kasma Daniel Bin Kasmayudin
Petronas-Sprinta (Kalex): Jake Dixon - Xavi Vierge
VR46 (Kalex): Luca Marini - Marco Bezzecchi
American Racing (Kalex): Joe Roberts - Marcos Ramirez
Ajo (Kalex): Tetsuta Nagashima - Jorge Martin
Forward (MV Agusta): Stefano Manzi - Simone Corsi
RW-Racing (NTS): Jesko Raffin - Bo Bendsneyder
Speed Up (Speed Up): Jorge Navarro - Fabio di Giannantonio
Aspar (Speed Up): Aron Canet - Hafizh Syahrin

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Dominique Aegerter: Emotionaler Abschied aus der Moto2

Vorheriger Artikel

Dominique Aegerter: Emotionaler Abschied aus der Moto2

Nächster Artikel

"Mir kann nichts Besseres passieren": Schrötter 2020 der einzige Deutsche

"Mir kann nichts Besseres passieren": Schrötter 2020 der einzige Deutsche
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Urheber Gerald Dirnbeck