Moto2 Aragon 2 FT1: Marc-VDS-Duo an der Spitze, Schrötter nur auf P15

Augusto Fernandez schnappt Teamkollege Sam Lowes in der Schlussphase des ersten Freien Trainings noch die Bestzeit weg - Speed-up mit Fabio Di Giannantonio auf P3

Moto2 Aragon 2 FT1: Marc-VDS-Duo an der Spitze, Schrötter nur auf P15

Augusto Fernandez konnte sich im ersten Freien Training der Moto2 in Aragon 2 gegen seinen Marc-VDS-Teamkollegen Sam Lowes durchsetzen und verwies diesen mit einer Bestzeit von 1:52.623 Minuten auf Rang zwei. Dritter wurde Fabio Di Giannantonio (Speed-up).

Bei trockenen und etwas wärmeren Bedingungen als vor einer Woche (20 Grad Luft-, 25 Grad Asphalttemperatur) bestimmte Lowes früh das Tempo. Bereits in seiner sechsten Runde setzte sich der Kalex-Pilot und zweifache Saisonsieger an die Spitze und hielt dort bis wenige Minuten vor Ablauf der Session die Stellung.

Erst in der Schlussphase geriet seine Bestzeit in Gefahr, als Marc-VDS-Teamkollege Fernandez in einen starken Rhythmus fand und schließlich noch einmal 0,134 Sekunden schneller fuhr als Lowes. Eine Antwort hatte dieser darauf nicht mehr.

Damit reihte sich der Aragon-1-Sieger an zweiter Stelle ein, gefolgt von Di Giannantonio, der an seine gute Form aus der Vorwoche anknüpfen konnte. In Aragon 1 lag der Speed-up-Pilot bis zu seinem Rennsturz auf Podestkurs. Im ersten Freien Training fehlten ihm diesmal 0,365 Sekunden auf das Spitzenduo.

Jake Dixon (Kalex) beendete die Session als Vierter mit knapp vier Zehntelsekunden Rückstand. Mit Joe Roberts, Lorenzo Baldassarri und Marco Bezzecchi folgten auf den Plätzen fünf bis sieben drei weitere Kalex-Piloten. Mit Jorge Navarro, der für den einzigen Sturz der Session sorgte, lag auf Platz acht eine zweite Speed-up in den Top 10.

Abgerundet wurden diese von Remy Gardner und Luca Marini (beide Kalex). WM-Leader Enea Bastianini (Kalex) verpasste die Top 10 als Elfter nur knapp. Von Marini trennten ihn nur 74 Tausendstel. Sein Rückstand auf die Bestzeit lag bei 0,798 Sekunden.

Das IntactGP-Duo Marcel Schrötter und Tom Lüthi (beide Kalex) kam am Vormittag nicht über die Plätze 15 und 22 hinaus. Schrötter fehlten gut neun Zehntel auf die Spitze, Lüthi bereits mehr als eine Sekunde. Vor den beiden liegt also nicht viel Arbeit.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2-Team American Racing verpflichtet MotoAmerica-Champion Beaubier
Vorheriger Artikel

Moto2-Team American Racing verpflichtet MotoAmerica-Champion Beaubier

Nächster Artikel

Moto2 Aragon 2 FT2: Zweimal Abbruch, Sam Lowes Schnellster

Moto2 Aragon 2 FT2: Zweimal Abbruch, Sam Lowes Schnellster
Kommentare laden