Moto2 FT1 Misano 2: Tom Lüthi nur knapp von Bastianini geschlagen

Enea Bastinini sichert sich im ersten Moto2-Training die Bestzeit - Tom Lüthi glänzt zum Schluss mit schnellen Rundenzeiten - Marcel Schrötter auf Platz zehn

Moto2 FT1 Misano 2: Tom Lüthi nur knapp von Bastianini geschlagen

Zu Beginn des zweiten Rennwochenendes auf dem Misano-World-Circuit in der Emilia Romagna herrschten enge Zeitabstände in der Moto2-Klasse. Enea Bastianini sicherte sich mit 1:36.262 Minuten die Bestzeit im ersten Freien Training.

Schnell unterwegs war auch Tom Lüthi. Der Routinier aus der Schweiz fuhr zum Schluss einige gute Rundenzeiten und landete auf dem zweiten Platz. Ebenfalls gut unterwegs war Sam Lowes, der am vergangenen Wochenenden zu den schnellsten Fahrern zählte.

Der Brite hielt in FT1 lange die Bestzeit. In den finalen Minuten verbesserte sich Lowes nicht mehr und fiel dadurch auf Platz drei zurück. Die Top 5 rundeten Hector Garzo und Nicolo Bulega ab. Luca Marini, der Sieger vom vergangenen Sonntag, beendete das erste Training an der sechsten Stelle.

Link zum kompletten FT1-Ergebnis Moto2

Marcel Schrötter hatte etwas mehr als vier Zehntelsekunden Rückstand auf die Spitze. Das bedeutete Platz zehn für den Deutschen. Die schwierige Saison setzte sich für Jorge Navarro fort, der wieder einmal einen Sturz fabrizierte.

 

 

Auch Kasma Daniel und Andi Farid Izdihar gingen im Laufe des Trainings zu Boden. Motorprobleme gab es bei Jake Dixon, weshalb der Brite lange in der Box war. Sein Team vermutete ein Elektronikproblem. Zum Schluss konnte Dixon auf die Strecke.

Wegen eines weiteren positiven Coronatests fehlt Jorge Martin auch an diesem Wochenende. Im Ajo-Team wird er von Routinier Mattia Pasini vertreten. Auch Jesko Raffin muss wegen seiner Schwächesymptome passen.

 

Statt dem Schweizer gibt der Pole Piotr Biesiekirski sein WM-Debüt mit dem NTS-Chassis. Remy Gardner fehlt nach seinem Crash im Warm-up am vergangenen Sonntag verletzungsbedingt. Das SAG-Team hat für den Australier keinen Ersatz nominiert.

Eine weitere Änderung im Vergleich zum vergangenen Wochenende betrifft den Hinterreifen. Dunlop hat eine etwas weichere Mischung mitgebracht.

Das zweite Training beginnt um 15:10 Uhr

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Jorge Martin erneut positiv getestet - Ajo nominiert Mattia Pasini als Ersatz
Vorheriger Artikel

Jorge Martin erneut positiv getestet - Ajo nominiert Mattia Pasini als Ersatz

Nächster Artikel

Moto2 FT2 Misano 2: Marcel Schrötter trotz Sturz im Spitzenfeld

Moto2 FT2 Misano 2: Marcel Schrötter trotz Sturz im Spitzenfeld
Kommentare laden