Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
Trainingsbericht
Moto2 Le Mans

Moto2 FT2 Le Mans 2022: Tagesbestzeit Chantra, Schrötter in den Top 6

Auch im Moto2-Training gibt es viele Stürze auf dem Bugatti-Circuit in Le Mans - Somkiat Chantra Freitagsschnellster - Marcel Schrötter trotz Sturz im Spitzenfeld

Moto2 FT2 Le Mans 2022: Tagesbestzeit Chantra, Schrötter in den Top 6

Pedro Acosta stellte im zweiten Moto2-Training für den Grand Prix von Frankreich die Bestzeit auf. Der Spanier war aber einen Tick langsamer als Somkiat Chantra im Vormittagstraining, weshalb der Thailänder Freitagsschnellster blieb. Marcel Schrötter hatte zwar auch in FT2 einen Sturz, aber in Le Mans mischte der Deutsche im Spitzenfeld mit.

Im deutlich wärmeren Nachmittagstraining (22 Grad Celsius Luft- und 34 Grad Celsius Asphalttemperatur) arbeiteten die Fahrer am Set-up und an ihrer Rennpace, um möglichst konstante Rundenzeiten zu fahren. Die Rennvorbereitung stand im Fokus.

In FT1 hatte es eine Kollision zwischen Celestino Vietti und Aron Canet gegeben, wobei Vietti der Auslöser für den Sturz gewesen ist. Die Rennleitung sprach aber keine Strafe aus. Ähnlich wie in den anderen Klassen gab es auch in der Moto2 wieder zahlreiche Stürze und Ausrutscher.

Sam Lowes, Albert Arenas, Alonso Lopez, Stefano Manzi, Marcel Schrötter, Canet, Manuel Gonzalez, Gabriel Rodrigo, Filip Salac und Niccolo Antonelli lautete die lange Liste an gestürzten Fahrern. Alle waren okay. Für Schrötter war es bereits der zweite Sturz an diesem Wochenende.

 

So wie am Vormittag passierte dem Deutschen das Missgeschick in der Schlussphase, als die meisten Fahrer auf Zeitenjagd gingen. Augusto Fernandez fuhr mit 1:36.030 Minuten neuen Rundenrekord, aber diese Zeit wurde wegen gelber Flaggen gestrichen.

Mit 1:36.166 Minuten markierte schließlich Acosta in FT2 die Bestzeit. Das war aber langsamer als jene 1:36.108 Minuten, die Chantra im Vormittagstraining aufgestellt hat. Somit blieb der Thailänder im Gesamtergebnis vorne.

 

Mit seiner zweitschnellsten Runde belegte Fernandez Platz drei, gefolgt vom Marc-VDS-Duo Lowes und Tony Arbolino. Abgesehen von seinen beiden Stürzen war es für Schrötter ein erfolgreicher Tag, den er mit einer knappen halben Sekunde als Sechster beendete.

Moto2-Ergebnis Le Mans:

Dahinter rundeten Manzi, Jake Dixon, Ai Ogura und Albert Arenas die Top 10 ab. Im Gesamtergebnis der beiden Freien Trainings halten Stand Freitag auch noch Vietti, Barry Baltus, Alonso Lopez und Canet die vorläufigen Q2-Plätze.

Das dritte Training beginnt am Samstag um 10:55 Uhr. Ab 15:10 Uhr findet das Qualifying der mittleren Klasse statt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Moto2 FT1 Le Mans 2022: Chantra Schnellster, Schrötter in den Top 5
Nächster Artikel Moto2 FT3 Le Mans 2022: Pedro Acosta Erster, Celestino Vietti nicht in Q2

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland