DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächstes Event in
7 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächstes Event in
63 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächstes Event in
27 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Donnerstag in
03 Stunden
:
23 Minuten
:
33 Sekunden
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
1 Tag
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
1 Tag
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
204 Tagen
IndyCar
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 1
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
1 Tag
Details anzeigen:

Moto2 in Japan 2019: Binder mit KTM im FT1 knapp Schnellster

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 in Japan 2019: Binder mit KTM im FT1 knapp Schnellster
Autor:
18.10.2019, 01:56

Brad Binder sichert KTM in erstem Moto2-Training von Japan die knappe Bestzeit vor Lokalheld Tetsuta Nagashima und WM-Leader Marquez - Marcel Schrötter auf P17

KTM-Pilot Brad Binder konnte sich in einem engen Duell um die Spitze im ersten Freien Training der Moto2 in Japan knapp durchsetzen. Er war mit einer Bestzeit von 1:51.055 Minuten nur 0,52 Sekunden schneller als sein Kalex-Konkurrent Tetsuta Nagashima. Dritter der Session wurde WM-Leader Alex Marquez (Kalex/+0,288).

Anders als zuletzt ging die Moto2 direkt nach der Moto3 für ihr erstes Freies Training auf die Strecke. Es blieb trocken, mit 18 Grad Luft- und 21 Grad Lufttemperatur jedoch kühl und bewölkt. Gleich von Beginn an herrschte reger Fahrbetrieb, Kalex-Pilot Remy Gardner übernahm die frühe Führung, auch Binder war auf seiner KTM auf Anhieb schnell und ordnete sich zunächst an dritter Position ein.

Schon bald übernahm der Südafrikaner, der nach zwei Podestplätzen gestärkt in dieses Rennwochenende geht, die Spitze. Doch auch Gardner legte zu und ging im Fernduell wieder vorbei an Binder. Ebenfalls stark präsentierte sich in der Anfangsphase MV-Agusta-Pilot Stefano Manzi, der nur knapp hinter Binder den dritten Platz belegte.

Für die beiden IntactGP-Piloten begann die Trainingssession verhalten: Nach den ersten zehn Minuten rangierte Tom Lüthi an Position 15, während Marcel Schrötter nur auf Platz 28 zu finden war. Für den Deutschen ist der Große Preis von Japan erst das zweite Rennwochenende nach seiner Schlüsselbein-OP infolge seines Trainingsturzes in Misano.

An der Spitze verbesserten sich die Piloten indes Runde um Runde, neben Binder und Gardner hatte sich dort auch Lokalmatador Nagashima festgesetzt. Die erste Zeit unter 1:52 Minuten fuhr aber Binder, der zur Halbzeit damit die Führung verteidigen konnte. Im zweiten Run gelang dann auch Lüthi ein Angriff auf die Spitze: Der Schweizer knackte ebenfalls die 1:52 und sprang auf Rang zwei.

In den letzten zehn Minuten der Session tat sich noch einmal einiges im Klassement. So meldete sich WM-Leader Marquez im Spitzenfeld und schob sich an die zweite Stelle, wurde aber bald wieder durchgereicht, denn auch einige andere Fahrer zeigten eine starke Schlussphase. Den Kampf um die Bestzeit entschied Binder für sich.

Der KTM-Pilot verdrängte Nagashima in seiner letzten fliegenden Runde noch auf den zweiten Platz, während Marquez sich ebenfalls auf seiner Schlussrunde noch einmal in die Top 3 vorkämpfen konnte. Mit Binders Teamkollege Jorge Martin folgte auf Platz vier eine weitere KTM, Gardner komplettierte die Top 5 in diesem Training.

Die zweite Hälfte der Top 10 führte Manzi mit seiner MV Agusta an, gefolgt von den drei Kalex-Piloten Lüthi, Luca Marini und Somkiat Chantra sowie Iker Lecuona auf KTM. Bester Deutscher wurde Schrötter an 17. Stelle. Sein Rückstand auf die Spitze belief sich auf 0,772 Sekunden. Die beiden anderen Deutschen Philipp Öttl und Lukas Tulovic (KTM) beendeten die Session auf den Plätzen 27 und 29.

In der Schlussphase ereigneten sich noch einige Zwischenfälle im Feld: Marco Bezzecchi (KTM) stürzte in Kurve 9, Kalex-Pilot Lorenzo Baldassarri ging wiederum in Kurve 1 zu Boden. Lüthi konnte einen Sturz in Kurve 12 hingegen noch geradeso abfangen. Das zweite Training der Moto2 beginnt um 7:10 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Brad Binders WM-Aufholjagd: Ärger über verpatzten Frühling

Vorheriger Artikel

Brad Binders WM-Aufholjagd: Ärger über verpatzten Frühling

Nächster Artikel

Moto2 in Japan 2019: Marquez sticht KTM mit Freitagsbestzeit aus

Moto2 in Japan 2019: Marquez sticht KTM mit Freitagsbestzeit aus
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Motegi
Subevent 1. Training
Fahrer Brad Binder
Teams Ajo Motorsport
Urheber Juliane Ziegengeist