präsentiert von:

Moto2 in Jerez FT3: Gardner bricht Rundenrekord, Schrötter in den Top 10

Im dritten Moto2-Training werden neue Rundenrekorde aufgestellt - Remy Gardner setzt sich an die Spitze - Marcel Schrötter in den Top 10 - Einige Stürze

Moto2 in Jerez FT3: Gardner bricht Rundenrekord, Schrötter in den Top 10

WM-Leader Remy Gardner (Kalex) stellte im dritten Freien Training für den Grand Prix von Spanien einen neuen Rundenrekord für die Moto2-Klasse auf. Der Australier umrundete den Jerez-Circuit mit 1:40.841 Minuten. Auch Marcel Schrötter (Kalex) mischte im Spitzenfeld mit und zog souverän ins Q2 ein.

Das Tempo war bei perfekten Bedingungen von Beginn an hoch. Schon in den ersten Minuten wurde der bisherige Rundenrekord von Schrötter (1:41.109 Minuten) aus dem Vorjahr von Sam Lowes (Kalex) unterboten. Die Zeitenjagd mit frischen Reifen kam aber erst zum Schluss.

Gardner wurde zunächst seine schnellste Runde gestrichen, aber der Australier legte nach und sicherte sich Platz eins. Fabio di Giannantonio (Kalex) hatte als Zweiter lediglich 0,020 Sekunden Rückstand. Auch Jorge Navarro (Boscoscuro) fehlte weniger als eine Zehntelsekunde.

Joe Roberts (Kalex) und Raul Fernandez (Kalex) komplettierten die Top 5. Dahinter folgten Lowes, Marco Bezzecchi (Kalex), Schrötter, Augusto Fernandez (Kalex) und Jake Dixon (Kalex). Schrötter war auf Rang sieben zu finden. Der Rückstand auf Gardner betrug zwei Zehntelsekunden.

 

Auch Albert Arenas (Boscoscuro), Xavi Vierge (Kalex), Aron Canet (Boscoscuro) und Ai Ogura (Kalex) sind direkt für Q2 qualifiziert. Routinier Tom Lüthi (Kalex) war auf Position 21 zu finden. Der Schweizer wird wieder in Q1 fahren müssen.

Link  zum kompletten Moto2-Ergebnis FT3

Das hohe Tempo forderte auch seinen Tribut. Hector Garzo (Kalex) hatte in Kurve 6 einen harmlosen Ausrutscher, während Moto3-Weltmeister Arenas und Somkiat Chantra (Kalex) in der schnellen Kurve 11, Alex-Criville-Kurve, abflogen.

Canet, der Aspar-Teamkollege von Arenas, ging zum Schluss in Kurve 10 zu Boden. Viel Arbeit gab es auch im Forward-Team MV Agusta. Sowohl Lorenzo Baldassarri als auch Simone Corsi hatten Stürze. Letzterer gibt in Jerez sein Comeback. Corsi hatte sich beim Saisonauftakt in Katar ein Handgelenk gebrochen.

Das Qualifying beginnt um 15:10 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Gardner (Kalex)
Di Giannantonio (Kalex)
Navarro (Boscoscuro)
Roberts (Kalex)
Raul Fernandez (Kalex)
Lowes (Kalex)
Bezzecchi (Kalex)
Schrötter (Kalex)
Augusto Fernandez (Kalex)
Dixon (Kalex)
Arenas (Boscoscuro)
Vierge (Kalex)
Canet (Boscoscuro)
Ogura (Kalex)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 in Jerez FT2: Sam Lowes vor Remy Gardner, Marcel Schrötter auf Q2-Kurs

Vorheriger Artikel

Moto2 in Jerez FT2: Sam Lowes vor Remy Gardner, Marcel Schrötter auf Q2-Kurs

Nächster Artikel

Moto2 in Jerez: Remy Gardner auf der Pole, Marcel Schrötter auf Startplatz 18

Moto2 in Jerez: Remy Gardner auf der Pole, Marcel Schrötter auf Startplatz 18
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Jerez
Subevent FT3
Fahrer Remy Gardner
Urheber Gerald Dirnbeck