Moto2 in Mugello FT1: Joe Roberts nach Mega-Save mit Bestzeit

Joe Roberts schnappt Remy Gardner die erste Trainingsbestzeit in Mugello weg - Sam Lowes als Dritter in Schlagdistanz - Marcel Schrötter in den Top 10

Moto2 in Mugello FT1: Joe Roberts nach Mega-Save mit Bestzeit

Joe Roberts zeigte im ersten Freien Training der Moto2 nicht nur einen Mega-Save, sondern sicherte sich mit 1:51.746 Minuten auch die Bestzeit. Er verwies Kalex-Markenkollege Remy Gardner, der ebenfalls unter 1:52 Minuten blieb, auf Platz zwei. Dritter wurde mit Sam Lowes ein weiterer Kalex-Pilot.

Bei perfekten Bedingungen ging es im Klassement von Beginn an eng zu. Nach einer frühen Führung von Raul Fernandez schnappte sich Marco Bezzecchi den Spitzenplatz und behauptete diesen über weite Teile des Trainings.

Mit Anbruch der letzten Viertelstunde geriet die Bestzeit jedoch zusehends unter Druck. Gleich mehrere Fahrer verdrängten Bezzecchi von der Spitze. Gardner blieb als erster Pilot unter 1:52 Minuten und ging damit in Führung, wurde jedoch in der Schlussphase noch von Roberts auf Platz zwei verdrängt.

Der US-Amerikaner war am Ende 0,238 Sekunden schneller als Gardner. Dabei hätte Roberts kurz zuvor beinahe auf der Nase gelegen, konnte einen Sturz aber geradeso verhindern. Gardner und Lowes trennten im Ziel nur zwei Hundertstel.

Le-Mans-Sieger Raul Fernandez beendete das Training auf dem vierten Platz. Ihm fehlten knapp vier Zehntel auf die Bestzeit. Tony Arbolino bestätigte seine steigende Formkurve mit Rang fünf, gefolgt von Augusto Fernandez und Xavi Vierge.

Bezzecchi landete letztlich auf Platz acht. Sein Rückstand lag bei 0,758 Sekunden. Marcel Schrötter wurde Neunter, rangierte jedoch einmal mehr hinter seinem Rookie-Teamkollegen Arbolino. Fabio Di Giannantonio komplettierte die Top 10. Aron Canet (Boscoscuro) war als Elfter der schnellste Nicht-Kalex-Fahrer.

Für den einzigen Sturz sorgte Tommaso Marcon, der in Kurve 10 zu Boden ging. Er tritt an diesem Wochenende für MV Agusta erneut mit einer Wildcard an. Fermin Aldeguer, sonst in der MotoE unterwegs, ersetzt bei Boscoscuro Yari Montella, der sich in Le Mans eine Verletzung am Handgelenk zugezogen hatte.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
IntactGP mit starkem Teamergebnis in Le Mans: Schrötter grübelt dennoch

Vorheriger Artikel

IntactGP mit starkem Teamergebnis in Le Mans: Schrötter grübelt dennoch

Nächster Artikel

Moto2 in Mugello FT2: Sam Lowes Schnellster, Sturz von Tom Lüthi

Moto2 in Mugello FT2: Sam Lowes Schnellster, Sturz von Tom Lüthi
Kommentare laden