präsentiert von:

Moto2 in Portimao FT2: Joe Roberts erneut vorn, Marcel Schrötter Neunter

Joe Roberts holt sich auch im zweiten Freien Training die Bestzeit - Marcel Schrötter weiterhin auf Q2-Kurs - WM-Leader Sam Lowes auf Position sieben

Moto2 in Portimao FT2: Joe Roberts erneut vorn, Marcel Schrötter Neunter

Kalex-Pilot Joe Roberts präsentierte sich am Freitag in Portimao in Bestform. Bereits im FT1 am Freitagvormittag hatte sich Roberts mit einer 1:43.905er-Runde die Bestzeit gesichert. Und auch im FT2 am Freitagnachmittag lag der US-Amerikaner vorn. Roberts verbesserte seine eigene Bestmarke um mehr als sieben Zehntelsekunden und holte sich mit einer 1:43.144er-Runde die Tagesbestzeit (zum FT2-Ergebnis).

Moto2-Rookie Raul Fernandez (Kalex) hinterließ auch beim Trainingsauftakt in Portimao einen starken Eindruck und schob sich im FT2 auf die zweite Position. Fernandez lag 0,317 Sekunden zurück - für die Moto2 ein ungewöhnlich großer Rückstand. Und auch zu Platz drei klaffte eine große Lücke. Aron Canet (Boscoscuro) lag bereits 0,608 Sekunden zurück.

Doch auf den folgenden Positionen ging es eng zu. Remy Gardner, Marco Bezzecchi, Hector Garzo, Sam Lowes (alle Kalex) und Albert Arenas (Boscoscuro) belegten die Positionen vier bis acht und lagen innerhalb von etwas mehr als einer Zehntelsekunde.

Marcel Schrötter (Kalex) rutschte im FT2 auf die neunte Position ab. Der Deutsche hatte am Nachmittag 0,750 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Im FT1 wurde Schrötter auf Position vier gewertet. Lediglich 0,370 Sekunden trennten Schrötter beim Auftakt von der Bestzeit. Doch als Neunter kann sich Schrötter große Hoffnungen auf den direkten Einzug ins Q2 machen.

Aktuell außerhalb der für den direkten Einzug in das Q2 relevanten Top 14 liegt Moto2-Routinier Tom Lüthi (Kalex). Der Schweizer wurde im FT2 als 15. gewertet und lag 1,274 Sekunden zurück. Ebenfalls außerhalb der Top 14 landeten WM-Mitfavorit Fabio di Giannantonio (Kalex), Intact-Pilot Tony Arbolino (Kalex) und Ex-Moto3-Weltmeister Lorenzo Dalla Porta (Kalex).

Für das FT3 am Samstagvormittag wird gutes Wetter vorausgesagt. Die Fahrer erhalten eine weitere Chance, ihre Rundenzeiten zu verbessern, um sich einen Platz in den Top 14 zu sichern und sich dadurch den Umweg über das Q1 zu sparen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 in Portimao FT1: Roberts Schnellster, Schrötter in den Top 5

Vorheriger Artikel

Moto2 in Portimao FT1: Roberts Schnellster, Schrötter in den Top 5

Nächster Artikel

Moto2 in Portimao FT3: Remy Gardner hält Joe Roberts in Schach

Moto2 in Portimao FT3: Remy Gardner hält Joe Roberts in Schach
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Portimao
Subevent FT2
Urheber Sebastian Fränzschky