Moto2 Misano 2: Bestzeit für Augusto Fernandez - viele Stürze im Nassen

Augusto Fernandez fährt im ersten Moto2-Training in Misano Bestzeit, während viele Kollegen stürzen - Bo Bendsneyder zeigt spektakulären Save

Moto2 Misano 2: Bestzeit für Augusto Fernandez - viele Stürze im Nassen

In einem sturzreichen Moto2-Training auf nasser Strecke setzte sich Augusto Fernandez (Kalex) im Schlussangriff als Sessionschnellster durch. Der Marc-VDS-Pilot markierte auf seiner letzten fliegenden Runde eine Bestzeit von 1:48.322 Minuten und verdrängte Nicolo Bulega (Kalex) von der Spitze.

Update 13:42 Uhr: Die Rennleitung hat das Trainingsergebnis aktualisiert. Augusto Fernandez' Zeit wurde gestrichen, weshalb auf Platz zwei hinter Bulega zurückfällt. Dieser hält nun mit 1:48.541 Minuten die offizielle Bestzeit mit 63 Tausendstel Vorsprung.

Joe Roberts (Kalex), der zwischenzeitlich ebenfalls in Führung lag, wurde Dritter. Tony Arbolino und Celestino Vietti (beide Kalex) komplettierten die Top 5, die 0,580 Sekunden trennten.

Marcel Schrötter (Kalex) reihte sich als Neunter noch hinter Hector Garzo, Marco Bezzecchi (beide Kalex) und Barry Baltus (NTS) ein. Letzterer zählte zu einer Reihe von Sturzpiloten, die im Laufe der Session zu Boden gingen.

 

Für den ersten Sturz sorgte Aron Canet (Boscoscuro) gleich zu Beginn des Trainings mit einem Highsider ausgangs der Zielkurve. Kurz darauf verloren Jake Dixon und Sam Lowes (beide Kalex) in Kurve 16 unabhängig voneinander die Kontrolle.

Im weiteren Verlauf kam es zu weiteren Zwischenfällen. So stürzten auch Somkiat Chantra, Ai Ogura (beide Kalex) und der besagte Baltus. Für den spektakulärsten Stunt sorgte aber NTS-Pilot Bo Bendsneyder. Er wurde zwar aus seinem Sitz katapultiert, hielt sich aber fest und steuerte neben dem Bike hängend die Box an.

 

Die beiden WM-Rivalen aus dem Ajo-Team, Raul Fernandez und Remy Gardner, riskierten im Regen nichts. Ersterer schloss die Top 10 als Zehnter ab, während WM-Leader Gardner mit 1,345 Sekunden Rückstand auf Platz 16 landete.

Zwei Moto2-Stammpiloten fehlen in Misano: Lorenzo Dalla Porta (Kalex) ist verletzt und wird bei Italtrans durch Mattia Casadei, der in dieser Saison MotoE fuhr. Hafizh Syahrin (NTS) hat seine Teilnahme aus privaten Gründen abgesagt. Für ihn springt Tommaso Marcon ein, ebenfalls aus der MotoE bekannt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Ausfall in Austin: Defekt zwingt Marcel Schrötter an die Box
Vorheriger Artikel

Ausfall in Austin: Defekt zwingt Marcel Schrötter an die Box

Nächster Artikel

Moto2 Misano 2: Enges Spitzenfeld am Freitag - Schrötter mit Rückstand

Moto2 Misano 2: Enges Spitzenfeld am Freitag - Schrötter mit Rückstand
Kommentare laden