Moto2 Misano FT2: Wieder nasse Session, Tom Lüthi bleibt am Freitag vorne

Auch das zweite Moto2-Training ist in Misano nass - Marco Bezzecchi fährt Bestzeit, ist aber langsamer als Tom Lüthi in FT1 - Die WM-Favoriten riskieren nichts

Moto2 Misano FT2: Wieder nasse Session, Tom Lüthi bleibt am Freitag vorne

Das zweite Freitagstraining der Moto2-Klasse fand auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli auf komplett nasser Strecke statt. Lokalmatador Marco Bezzecchi fuhr die schnellsten Runden und stellte in FT2 mit 1:50.168 Minuten die Bestzeit auf.

Damit war Bezzecchi aber um 0,028 Sekunden langsamer als Tom Lüthi am ebenfalls nassen Vormittag (1:50.140). Somit führte der Schweizer nach dem Freitag das Gesamtklassement an. Dahinter folgte Augusto Fernandez als Dritter.

In der Schlussphase zeigte dann auch Somkiat Chantra auf. Zunächst fuhr der Thailänder die viertschnellste Zeit. In seiner nächsten Runde hatte Chantra in den ersten beiden Sektoren die beste Zwischenzeit, aber dann stürzte er heftig per Highsider in Kurve 12.

Zum Glück stand Chantra sofort auf seinen Beinen und war okay. Mit ihren Vormittagszeiten folgten Nicolo Bulega und Jake Dixon als Sechster und Siebter. Xavi Vierge, der im nächsten Jahr in der Superbike-WM fahren wird, sicherte sich im Gesamtergebnis Rang sieben.

 

Die Top 10 komplettierten Sam Lowes, Hafizh Syahrin und Joe Roberts. Die WM-Favoriten gingen am nassen Freitag kein Risiko ein. Im Tagesergebnis wurde Remy Gardner 22. und Raul Fernandez 25. Sollte es auch morgen Vormittag regnen, dann wären sie wohl nicht für Q2 qualifiziert.

- Moto2-Ergebnisse Misano

Marcel Schrötter fuhr in FT2 seine persönliche Bestzeit schon in der sechsten von 16 Runden. Da er nicht mehr schneller wurde, fiel er bis auf Platz 23 zurück. Im Gesamtergebnis war der Deutsche ebenfalls 23.

Das dritte Training beginnt am Samstag um 10:55 Uhr..

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Misano FT1: Lüthi auf nasser Strecke der Schnellste

Vorheriger Artikel

Moto2 Misano FT1: Lüthi auf nasser Strecke der Schnellste

Nächster Artikel

Moto2 Misano FT3: Raul Fernandez zurück an der Spitze - Schrötter P5

Moto2 Misano FT3: Raul Fernandez zurück an der Spitze - Schrötter P5
Kommentare laden