Moto2 Misano FT3: Raul Fernandez zurück an der Spitze - Schrötter P5

Im ersten Trockentraining der Moto2 markiert Raul Fernandez die Bestzeit - Marcel Schrötter kämpft sich in die Top 5 vor - 20 Fahrer liegen innerhalb einer Sekunde

Moto2 Misano FT3: Raul Fernandez zurück an der Spitze - Schrötter P5

Aragon-Sieger Raul Fernandez hat sich im dritten Freien Training der Moto2 in Misano an der Spitze zurückgemeldet. Mit einer Bestzeit von 1:37.012 Minuten und einem Vorsprung von zwei Zehnteln verwies er Namensvetter Augusto Fernandez auf Platz zwei. WM-Leader Remy Gardner rundete das Kalex-Spitzentrio ab.

Für die Moto2 war es nach den beiden Regentrainings am Freitag die erste Session auf trockener Strecke. Sam Lowes (Kalex) setzte sich mit einer frühen Bestzeit an die Spitze und führte das Feld lange an, konnte sich in der Schlussphase aber nicht mehr steigern und wurde von der Top 3 bis auf den vierten Platz verdrängt.

Am Ende fehlten dem Briten 0,283 Sekunden auf die Bestzeit. Marcel Schrötter (Kalex) steigerte sich im Verlauf des Trainings stetig und kämpfte sich schließlich bis auf Rang fünf vor. Xavi Vierge, Marco Bezzecchi, Stefano Manzi (alle Kalex), Aron Canet (Boscoscuro) und Fabio Di Giannantonio komplettierten die Top 10.

Auf den Plätzen elf bis 14 schafften außerdem Jorge Navarro (Boscoscuro), Ai Ogura, Somkiat Chantra und Nicolo Bulega (alle Kalex) den direkten Einzug in Q2. Jake Dixon (Kalex) stürzte spät und wurde im letzten Moment noch auf Rang 15 verdrängt.

Die Abstände im Feld waren wie so oft sehr eng. Insgesamt 20 Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde. Der letzte Pilot in diesem Zeitfenster hieß Tom Lüthi (Kalex). Ihm fehlten gerademal 84 Tausendstel auf Platz 14 und damit den Q2-Direkteinzug.

Neben Dixon gingen im Verlauf des Trainings zwei weitere Fahrer zu Boden. Boscoscuro-Pilot Albert Arenas stürzte gleich zweimal - zu Beginn und gegen Ende der Session. Hector Garzo (Kalex) crashte etwa zehn Minuten vor Schluss. Beiden wurde jeweils Kurve 14 zum Verhängnis. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Raul Fernandez (Kalex)

Augusto Fernandez (Kalex)

Remy Gardner (Kalex)

Sam Lowes (Kalex)

Marcel Schrötter (Kalex)

Xavi Vierge (Kalex)

Marco Bezzecchi (Kalex)

Stefano Manzi (Kalex)

Aron Canet (Boscoscuro)

Fabio di Giannantonio (Kalex)

Jorge Navarro (Boscoscuro)

Ai Ogura (Kalex)

Somkiat Chantra (Kalex)

Nicolo Bulega (Kalex)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Misano FT2: Wieder nasse Session, Tom Lüthi bleibt am Freitag vorne
Vorheriger Artikel

Moto2 Misano FT2: Wieder nasse Session, Tom Lüthi bleibt am Freitag vorne

Nächster Artikel

Moto2-Qualifying Misano: Deutliche Pole für Rookie Raul Fernandez

Moto2-Qualifying Misano: Deutliche Pole für Rookie Raul Fernandez
Kommentare laden