Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland
Trainingsbericht
Moto2 Motegi

Moto2 Motegi FT2: Aldeguer im Regen Schnellster, rote Flagge nach Highsider

Moto2-Pilot Fermin Aldeguer meistert den Regen in Motegi und toppt das zweite Training - Training nach Highsider von Manuel Gonzalez kurzzeitig unterbrochen

Moto2 Motegi FT2: Aldeguer im Regen Schnellster, rote Flagge nach Highsider

Fermin Aldeguer hat sich im zweiten Freien Training der Moto2 in Motegi die Bestzeit gesichert. Auf nasser Strecke setzte sich der Boscoscuro-Fahrer mit 2:04.479 Minuten gegen die Kalex-Konkurrenz von Tony Arbolino und Aron Canet durch.

Die Session begann turbulent, denn da es wieder stärker regnete, kam es zu früh zu Zwischenfällen. In Kurve 5 sorgte Alonso Lopez für den ersten Sturz. Wenig später flog Manuel Gonzalez ausgangs von Kurve 6 per Highsider ab. Seine Kalex blieb auf der Strecke liegen, weshalb die rote Flagge geschwenkt wurde.

Gonzalez hielt sich nach dem Unfall das rechte Handgelenk und wurde ins Medical Centre gebracht. Streckenhelfer kümmerten sich um die Bergung des havarierten Motorrads, sodass das Training nach einer kurzen Verzögerung weitergehen konnte.

Im weiteren Verlauf ereigneten sich noch einige weitere Stürze, unter anderem von Joe Roberts, Filip Salac und auch Ai Ogura, die aber alle glimpflich ausgingen. Nur wenige Fahrer verbesserten sich in der Schlussphase noch. Zu ihnen zählte Aldeguer, der sich mit seiner 16. Runde an die Spitze des Tableaus schob.

Der Boscoscuro-Pilot setzte sich mit 0,268 Sekunden Vorsprung gegen Arbolino durch. Canet auf Platz drei hatte etwas mehr als vier Zehntel Rückstand. Salac wurde trotz seines Sturzes Vierter. Jake Dixon belegte Rang fünf. Er lag eine halbe Sekunde zurück.

An die gestrigen Zeiten kam freilich niemand heran. Im Gesamtklassement führt weiterhin Augusto Fernandez vor Somkiat Chantra und Pedro Acosta. Ogura und Salac komplettieren die Top 5. Die schnellsten Top-14-Fahrer vom Freitag ziehen direkt in Q2 ein. Marcel Schrötter muss als 18. in Q1 antreten.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Augusto Fernandez (Kalex)

Somkiat Chantra (Kalex)

Pedro Acosta (Kalex)

Ai Ogura (Kalex)

Filip Salac (Kalex)

Tony Arbolino (Kalex)

Alonso Lopez (Boscoscuro)

Albert Arenas (Kalex)

Jorge Navarro (Kalex)

Jake Dixon (Kalex)

Fermin Aldeguer (Boscoscuro)

Zonta van den Goorbergh (Kalex)

Joe Roberts (Kalex)

Bo Bendsneyder (Kalex)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Moto2 Motegi FT1: WM-Leader Fernandez vorn - Schrötter mit Rückstand
Nächster Artikel Moto2-Qualifying Motegi: Canet meistert Regenchaos und fährt auf Pole

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland