Moto2-Qualifying Valencia: Simone Corsi erobert erste Pole seit 2012

Raul Fernandez stürzt und greift beim WM-Finale aus Reihe zwei an - Remy Gardner nur auf Startplatz acht - Tom Lüthi startet sein letztes Rennen von Rang sechs

Moto2-Qualifying Valencia: Simone Corsi erobert erste Pole seit 2012

Simone Corsi hat für die große Überraschung beim Moto2-Qualifying in Valencia gesorgt. Der 34-Jährige stellte in Q1 die Bestzeit auf und raste dann in Q2 mit 1:34.956 Minuten auf die Poleposition. Für den Italiener war es die erste Pole seit Aragon im Jahr 2012.

Beim letzten Qualifying des Jahres ging es spannend zu. Die ersten fünf Fahrer befanden sich innerhalb von 0,080 Sekunden. Neben Corsi eroberten Celestino Vietti und Augusto Fernandez die Plätze zwei und drei in der ersten Startreihe.

Kein optimales Qualifying zeigte das Ajo-Duo. Raul Fernandez stürzte dreieinhalb Minuten vor Ablauf der Zeit in Kurve 2. Dadurch fiel der Spanier auf den fünften Platz zurück. Raul Fernandez muss das Rennen unbedingt gewinnen, wenn er noch eine WM-Chance haben möchte.

Moto2-Ergebnisse Valencia:

Sein Teamkollege Remy Gardner qualifizierte sich für den achten Startplatz. Wenn der Australier im Rennen in den Top 13 ins Ziel kommt, ist er Weltmeister. Sollte Raul Fernandez nicht gewinnen, dann ist Gardner selbst mit einem Ausfall neuer Champion.

 

Ein starkes Qualifying zeigte Tom Lüthi, der am Sonntag seinen 317. und letzten Grand Prix bestreitet. Der Schweizer eroberte den sechsten Startplatz in der zweiten Reihe. Die Zeitabstände waren im gesamten Feld sehr eng.

Marcel Schrötter hatte lediglich 0,288 Sekunden Rückstand. Das bedeutete für den Deutschen den 13. Startplatz. Für den zweiten Zwischenfall in Q2 sorgte Marcos Ramirez mit einem Sturz. Fabio di Giannantonio wurde eine Zeit wegen Tracklimits in Kurve 12 gestrichen. Er startet als Vierter.

Q1: Aldeguer und Canet stürzen

In Q1 mischten zwei Routiniers im Spitzenfeld mit. Corsi fuhr mit 1:35.155 Minuten die Bestzeit. Lüthi zog als Zweiter ins Q2 ein. Auch Hafizh Syahrin und Joe Roberts kamen in den zweiten Abschnitt weiter. Es war spannend, denn die Top 4 befanden sich innerhalb von weniger als zwei Zehntelsekunden Q1-Ergebnis.

 

Hector Garzo verpasste als Fünfter den Sprung ins Q2 nur um 0,045 Sekunden. Im ersten Abschnitt gab es auch zwei Zwischenfälle. Fermin Aldeguer und Aron Canet hatten bei ihren Attacken Stürze. Barry Baltus konnte wegen technischer Probleme keine Zeit aufstellen.

Das Moto2-Rennen wird am Sonntag um 12:20 Uhr gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Valencia FT3: Raul Fernandez Schnellster, Schrötter im Spitzenfeld
Vorheriger Artikel

Moto2 Valencia FT3: Raul Fernandez Schnellster, Schrötter im Spitzenfeld

Nächster Artikel

Moto2 Valencia: Raul Fernandez gewinnt, Remy Gardner ist Weltmeister

Moto2 Valencia: Raul Fernandez gewinnt, Remy Gardner ist Weltmeister
Kommentare laden