Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
Rennbericht
Moto2 Sachsenring

Moto2-Rennen Sachsenring: Acosta dominiert, Totalausfall bei Intact

Pedro Acosta lässt der Konkurrenz auf dem Sachsenring keine Chance und holt in der WM weiter auf - Tony Arbolino und Jake Dixon auf dem Podest - Intact-Duo stürzt

Pedro Acosta, Red Bull KTM Ajo

Pedro Acosta triumphiert am Sachsenring: Der Ajo-Pilot fuhr am Sonntag in dominanter Manier seinen vierten Sieg in dieser Moto2-Saison ein. Tony Arbolino musste sich früh geschlagen geben, behauptete Platz zwei aber vor Jake Dixon, der das Kalex-Trio auf dem Podium als Dritter komplettierte.

"Wenn ich hinter Tony geblieben wäre, wäre es zäh geworden", erklärt Acosta, der am Start gegen Arbolino noch den Kürzeren zog. "Sein Start war unglaublich."

"Im ersten Teil der Strecke war er sehr stark, aber ich musste es probieren. Es war dann aber gar nicht so einfach, einen größeren Vorsprung herauszufahren. Das Team hat an diesem Wochenende mal wieder hervorragend gearbeitet", so der Rennsieger.

Arbolino nach dem Start nur kurz in Führung

Mit Acosta und Arbolino gingen die beiden WM-Konkurrenten aus Reihe eins direkt nebeneinander in das Rennen über 25 Runden. Die Temperaturen waren die höchsten am gesamten Wochenende - mit 26 Grad in der Luft und 45 auf dem Asphalt.

Am Start setzte sich Arbolino gegen Acosta durch und übernahm die Führung. Dahinter krachte es bereits in Kurve 1: Bo Bendsneyder und Darryn Binder landeten im Kies.

Noch im Verlauf der ersten Runde attackierte Acosta Arbolino in Kurve 12 und ging in Führung. Auch dahinter wurde hart gekämpft. Jake Dixon verlor Positionen an Aron Canet und Alonso Lopez und fiel auf den fünften Platz zurück.

Bereits nach zwei Umläufen konnte sich die Top 2 vom Rest des Feldes absetzen. Canet, mittlerweile Dritter, hatte bereits mehr als eine Sekunde Rückstand. Lukas Tulovic kämpfte in der Frühphase des Rennens auf Platz 17 um das Erreichen der Punkteränge, erhielt aber bereits eine Tracklimits-Warnung.

Tulovic scheidet früh aus, auch Canet stürzt

Nach nur fünf Runden war das Rennen für den Deutschen dann aber schon vorbei. Er stürzte in Kurve 13. Damit verlor das Intact-GP-Team nach Binder auch den zweiten Fahrer.

Nur einen Umlauf später erwischte es an gleicher Stelle auch Canet, der damit einen möglichen Podestplatz wegschmiss. Er lag auf Rang drei, den Dixon erbte. Dieser hatte sich von Lopez lösen können, der mit Chantra um den vierten Platz kämpfte.

Vorne bestimmte Acosta das Tempo und konnte sich weiter absetzen. Arbolino war nicht in der Lage, seine Pace mitzugehen. Nach zehn Runden war Acostas Vorsprung bereits auf über zwei Sekunden angewachsen. Arbolino musste sich vielmehr nach hinten orientieren, denn Dixon kam zusehends näher.

Dixon setzt Arbolino noch einmal unter Druck

Bei noch zehn Runden schrumpfte der Abstand zwischen den beiden auf nur noch eine halbe Sekunde. Der Brite arbeitete sich sukzessive heran. Mit Beginn der Schlussrunde klebte er Arbolino direkt am Hinterrad. Doch zu einer Attacke kam es nicht mehr.

Im Ziel trennten die beiden nur 0,095 Sekunden. Da bejubelte Acosta bereits seinen dominanten Sieg. In der WM verkürzte er den Rückstand auf Arbolino damit auf 15 Punkte.

Chantra beendete das Rennen auf Platz vier und fuhr sein bisher bestes Saisonergebnis ein. Auf das Podium fehlten ihm allerdings mehr als sechs Sekunden. Lopez wurde als Fünfter bester Boscoscuro-Pilot. Sein Teamkollege Fermin Aldeguer reihte sich als Achter hinter Manuel Gonzalez und Sam Lowes ein.

Albert Arenas und Celestino Vietti komplettierten die Top 10. Insgesamt sahen 22 Fahrer die Ziellinie. Auch Moto2-Rookie Izan Guevara und Joe Roberts stürzten. Lorenzo Dalla Porta stellte seine Maschine nach elf Runden an der Box ab.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Moto2-Qualifying Sachsenring: Acosta mit erster Saisonpole vor Arbolino
Nächster Artikel Totalausfall für Intact GP beim Moto2-Heimrennen: "Das ist hart"

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland