Moto2 Silverstone FT1: Bestzeit Jorge Navarro, Defekt bei Marcel Schrötter

Ein technisches Problem kostet Marcel Schrötter viel Trainingszeit - Die erste Moto2-Bestzeit sichert sich Jorge Navarro mit dem Boscoscuro-Chassis

Moto2 Silverstone FT1: Bestzeit Jorge Navarro, Defekt bei Marcel Schrötter

Im ersten Moto2-Training für den Grand Prix von Großbritannien in Silverstone durchbrach Jorge Navarro die Kalex-Phalanx. Der Spanier sicherte sich mit dem Boscoscuro-Chassis bei kühlen Bedingungen die erste Bestzeit des Wochenendes.

Für Marcel Schrötter und das IntactGP-Team begann das Training nicht nach Plan. Schon in den ersten Minuten rauchte seine Kalex auf der Hangar-Geraden und der Deutsche musste neben die Strecke fahren. Ihm wurde auch die schwarze Flagge mit orangem Punkt gezeigt.

Trotzdem schaffte es Schrötter über die Wiese und Verbindungswege zurück an die Box. Dort stellte sich heraus, dass der Triumph-Motor kein Öl verloren hatte, sondern dass es Wasser war. Die Mechaniker schraubten die Verkleidung ab und suchten nach der Ursache des Problems.

In der Schlussphase konnte Schrötter wieder auf die Strecke fahren. Es wurde Platz 17, direkt vor seinem Teamkollegen Tony Arbolino. Das IntactGP-Duo hatte auf die Spitze zwei Sekunden Rückstand.

 

Mit 2:04.896 Minuten sicherte sich Navarro mit dem Boscoscuro-Chassis die Bestzeit. 2019 war der Spanier in Silverstone mit diesem Chassis im Rennen Zweiter. Hinter Navarro waren im Spitzenfeld wieder die bekannten Namen zu finden.

Link zum kompletten FT1-Ergebnis Moto2

Die Plätze zwei bis fünf belegten Augusto Fernandez, Remy Gardner, Raul Fernandez und Joe Roberts. Nicht gut endete das Training für Lokalmatador Sam Lowes. In den letzten zehn Minuten stürzte der Brite in Kurve 18. Er blieb unverletzt, konnte aber nicht weiterfahren.

 

Lowes beendete das Training auf Platz sechs. Bo Bendsneyder folgte als Siebter. Eine gute Session hatte Routinier Tom Lüthi mit der achtbesten Zeit. Die Top 10 komplettierten Nicolo Bulega und Xavi Vierge.

An diesem Wochenende gibt es auch zwei "neue" Fahrer. Yari Montella wurde vom Boscoscuro-Team mitgeteilt, dass er daheim in Italien bleiben kann. Stattdessen erhält Fermin Aldeguer eine Chance. Er ist neuer CEV-Moto2-Europameister 2021.

Und im Petronas-Sprinta-Team ist Adam Norrodin zurück in der Weltmeisterschaft. Der Fahrer aus Malaysia vertritt Jake Dixon, der seine MotoGP-Chance erhält. Für Norrodin sind es die ersten Moto2-Rennen seit Herbst 2019.

Das zweite Moto2-Training beginnt um 16:10 Uhr MESZ.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2-Zukunft: Triumph verlängert Vertrag und kündigt Änderungen an

Vorheriger Artikel

Moto2-Zukunft: Triumph verlängert Vertrag und kündigt Änderungen an

Nächster Artikel

Moto2 Silverstone FT2: Raul Fernandez vorn, Marcel Schrötter nur auf P20

Moto2 Silverstone FT2: Raul Fernandez vorn, Marcel Schrötter nur auf P20
Kommentare laden