Moto2 Silverstone FT2: Raul Fernandez vorn, Marcel Schrötter nur auf P20

Moto2-Rookie Raul Fernandez setzt sich am Nachmittag hauchdünn gegen Jorge Navarro durch - Marcel Schrötter liegt fast zwei Sekunden zurück

Moto2 Silverstone FT2: Raul Fernandez vorn, Marcel Schrötter nur auf P20

Ajo-Pilot Raul Fernandez hat sich bei der Moto2 in Silverstone die Bestzeit im zweiten Freien Training gesichert (zum Ergebnis). Mit seiner FT2-Bestzeit setzte sich Fernandez auch in der Tageswertung an die Spitze und verwies Jorge Navarro (Boscoscuro) auf die zweite Position. Die beiden Spitzenreiter wurden aber nur durch wenige Tausendstelsekunden voneinander getrennt.

Vor dem Beginn des FT2 der Moto2-Klasse zeigten sich dunkle Wolken am Himmel. Die Session konnte dennoch komplett auf trockener Strecke durchgeführt werden. Im FT1 war Boscoscuro-Pilot Jorge Navarro der schnellste Fahrer. Der Spanier umrundete den Kurs in Silverstone am Vormittag in 2:04.896 Minuten.

Somkiat Chantra (Kalex) kam bereits in den ersten Minuten des Nachmittags-Trainings zu Sturz. Der Thailänder stürzte in Kurve 12, blieb dabei aber unverletzt. Nach wenigen Runden setzte sich Augusto Fernandez (Kalex) mit einer 2:04.886er-Runde an die Spitze und übernahm damit auch die Führung in der Tageswertung.

 

Nach etwas mehr als der Hälfte der Trainingszeit übernahm Raul Fernandez mit seiner Ajo-Kalex die Spitzenposition. Der Moto2-Rookie schraubte die Bestzeit auf 2:04.818 Minuten herunter. In den finalen Minuten unterbot Raul Fernandez seine Zeit weiter und behauptete sich mit einer 2:04.501er-Runde an der Spitze.

WM-Kandidat Marco Bezzecchi (Kalex) wurde ein weiteres Opfer von Kurve 12. In der Schlussphase des FT2 stürzte der Italiener, konnte die Unfallstelle aber aus eigener Kraft verlassen.

 

Hinter Raul Fernandez folgte im FT2 der Spitzenreiter der ersten Session. Jorge Navarra wurde mit einer 2:04.518er-Runde Zweiter. Lediglich 0,017 Sekunden trennten die beiden Fahrer an der Spitze. Sam Lowes (Kalex) als Dritter lag bereits 0,314 Sekunden zurück. Augusto Fernandez und WM-Leader Remy Gardner (beide Kalex) komplettierten die Top 5.

Die beiden Intact-Piloten scheiterten am Sprung in die Top 14 und müssen somit im Q1 antreten, sofern das FT3 am Samstagvormittag keine Verbesserungen zulässt. Tony Arbolino wurde mit seiner Kalex als 18. gewertet, Marcel Schrötter folgte auf Position 20.

Der Deutsche lag 1,900 Sekunden zurück. Im FT1 verpasste Schrötter durch einen technischen Defekt viel Trainingszeit. In der kombinierten Wertung beider Trainings fand sich Schrötter sogar nur auf Position 21 wieder. Tom Lüthi (Kalex) befindet sich als 14. auf Q2-Kurs, war aber einer von lediglich zwei Fahrern, die sich im FT2 nicht steigern konnten.

Das FT3 wird am Samstagvormittag um 11:55 Uhr (MESZ) gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Silverstone FT1: Bestzeit Jorge Navarro, Defekt bei Marcel Schrötter

Vorheriger Artikel

Moto2 Silverstone FT1: Bestzeit Jorge Navarro, Defekt bei Marcel Schrötter

Nächster Artikel

Long-Lap-Strafe in Silverstone: Wofür Marcel Schrötter bestraft wird

Long-Lap-Strafe in Silverstone: Wofür Marcel Schrötter bestraft wird
Kommentare laden